Probleme mich zu ereichen ?

Bitte direkt bei mir melden, wenn irgendwelche Probleme mit angeblichen Spam auftauchen und Mails abgewiesen werden.

Danke !

Donnerstag, 17. Dezember 2015

(n-ost) AUSSCHREIBUNG: n-ost-REPORTAGEPREIS 2016 / Einsendeschluss: 7.2.16



n-ost-REPORTAGEPREIS 2016 Osteuropa in Text, Ton und Bild

AUSSCHREIBUNG
Mit dem n-ost-REPORTAGEPREIS zeichnet das Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung 2016 zum zehnten Mal Journalisten aus, die außergewöhnliche Geschichten aus Osteuropa erzählen.
Der n-ost-REPORTAGEPREIS wird in den drei Kategorien Text, Radio und Foto/Audioslideshow je ein Mal vergeben und ist mit jeweils 2.000 Euro dotiert.

Der Preis soll zu qualitativer Berichterstattung ermutigen, besonders gute Autoren auszeichnen und eine Debatte in Gang halten darüber, was „Osteuropa“ eigentlich ist und wie darüber berichtet wird.
Einsendeschluss ist Sonntag, 07. Februar 2016

Bewerben können sich Redakteure, freie Journalisten, Fotografen, Volontäre, Schüler an Journalistenschulen oder Studierende fotografischer Fachrichtungen.

Die eingereichten Reportagen müssen zwischen 01.01.2015 und 31.12.2015 in deutschsprachigen Medien veröffentlicht worden sein.

Eine Liste der Länder für den n-ost-REPORTAGEPREIS finden Sie unter www.n-ost.org/reportagepreis. Möglich sind auch Beiträge aus anderen Regionen, die aber einen deutlichen Bezug zu Osteuropa aufweisen.
Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier sowie unter www.n-ost.org/reportagepreis

Der n-ost-REPORTAGEPREIS wird im Juni 2016 in Berlin verliehen, gemeinsam mit dem „Recherchepreis Osteuropa“. Dieses Recherchestipendium der beiden Hilfswerke Renovabis und Brot für die Welt ist mit bis zu 7.000 Euro dotiert, die Ausschreibung erfolgt im Frühjahr 2016.

Kontakt
 
Salome Ast (Projektleiterin)
Tel. +49-(0)30-2593283-0
reportagepreis@n-ost.org