Probleme mich zu ereichen ?

Bitte direkt bei mir melden, wenn irgendwelche Probleme mit angeblichen Spam auftauchen und Mails abgewiesen werden.

Danke !

Donnerstag, 5. November 2015

„Handbuch Fotojournalismus“

„Handbuch des Fotojournalismus“ – so heißt das neue Buch von Fotografieprofessor Lars Bauernschmitt und Michael Ebert, das in seiner Form auf dem Markt zurzeit die Alleinstellung genießt.

In 55 Beiträgen liefern Bauernschmitt und Ebert, die im Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover lehren, einen Abriss über die Geschichte des Fotojournalismus von seinen Anfängen bis heute, geben einen intensiven Einblick in die wesentlichen fotojournalistischen Sujets und präsentieren Analysen der aktuellen Entwicklungen eines sich rasant verändernden Mediums. 
 
Neben grundlegenden Informationen zu den wichtigsten Erzählformen behandelt das Buch rechtliche, wirtschaftliche und berufspraktische Themen. In 18 Interviews erklären Fotografen, Bildredakteure und renommierte Kenner der Szene die Entwicklungen im Fotojournalismus aus ihrer jeweils ganz persönlichen Perspektive und verraten, wo sich neue Betätigungsfelder auftun und wie sich die aktuellen Veränderungen nutzen lassen.

Gewiss – es gibt zu diesen einzelnen Aspekten bereits viele Bücher, jedoch keines, dass so komprimiert, umfassend und verständlich geschrieben ist.
Das Buch wendet sich an alle, die sich für Fotojournalismus interessieren. Es spricht sowohl aktive Fotografen als auch Leser an, die Fotojournalismus nur in den Medien konsumieren. Engagierte Amateure werden ebenso umfassend informiert wie gestandene Profis. Das Buch ist im dpunkt.verlag erschienen, hat etwa 430 Seiten und kostet 39,90 Euro.