Probleme mich zu ereichen ?

Bitte direkt bei mir melden, wenn irgendwelche Probleme mit angeblichen Spam auftauchen und Mails abgewiesen werden.

Danke !

Mittwoch, 10. Juni 2015

11. ZÎLAN FRAUENFESTIVAL „Von Kobanê bis Şengal- Es lebe der Frauenwiderstand", Revier- park Wischlingen/Dortmund, Samstag 13. Juni 2015

Wir, das Kurdische Frauenbüro für Frieden CENÎ, laden Alle herzlich zu unserem diesjährigen  11. Internationalen Zilan Frauen Festival ein.

Das Frauenfestival wird im Dortmunder Wischlingenpark am 13.06.2015 zwischen 10-18 Uhr stattfinden.

Das diesjährige Festival findet unter dem Motto: “Von Kobanê bis Shengal- Es lebe der Frauenwiderstand” statt.

Wir laden alle herzlich ein, gemeinsam auf dem diesjährigen Zîlan Frauen Festival den Wahlsieg der HDP in der Türkei/Nordkurdistan zu feiern!

Kommt, und tanzt mit uns gemeinsam den kurdischen Tanz der Freiheit!


FESTIVAL PROGRAMM 2015

10.30-12 Uhr Panel und Diskussion zum Thema „Selbstverteidigung“

In der Kapitalistischen Moderne begegnen wir enormen Angriffen gegen die Frau. Der Krieg, den die Gesellschaften untereinander führen, Nationalismus und Rassismus, wirken sich immer und vor allem auf Frauen aus. Im Rahmen der Auseinandersetzung von Klassen, im eigenen Haus, in der Öffent-lichkeit, finden diese Angriffe statt. Ökonomisch und sozial betrachtet erfolgen sie als Diskriminier- ung, physische und psychische Gewalt.
 
Wie können Frauen sich dagegen verteidigen, wie organisieren sie sich dagegen? Wie bewegen sich Frauen, wenn sie im Bewusstsein von Selbstverteidigung diesem System begegnen? Im Widerstand
von Şengal bis Kobanê ist der Widerstandskampf von Frauen, ihre Selbstverteidigung gegen die vielfältigen Angriffe von grundlegender Wichtigkeit.

REDNERINNEN:

Songül Ömürcan, Vertreterin der Kurdischen Frauenbewegung TJKE (Europa)
Ayla Akat Ata Vertreterin des Kongress der freien Frauen KJA (Nordkurdistan)
Emîne Ömer, Frauenministerin aus dem Kanton Cizire/Rojava (Westkurdistan)
Vertreterin von SKB (Einheit der sozialistischen Frauen)
Vertreterin von RAWA, Revolutionäre Vereinigung der Frauen Afghanistans

12.30-18 Uhr PROGRAMM AUF DER HAUPTBÜHNE

Eröffnungsrede der Cenî- Vorstandsmitglieder
Dengê xwezayê und Dengbêj
Yelda Abasî
Koma Botan
Meral Tekcî und Zelal Gökce
Pinar Aydinlar
Yeksa
Govend – kurdische Tänze

Rednerinnen des Panels, sowie:

Virginie Dusen (Anwältin der drei ermordeten
kurdischen Revolutionärinnen Leyla Seylemez,
Fidan Dogan und Sakine Cansiz)
Grußbotschaften und Videobotschaften:
Frauenrat von den Bergen Sengals
Frauenverteidigungseinheiten (YPJ) Kobanê/Rojava
Koordination der Gemeinschaft der Frauen Kurdistans (KJK)
Mutter von YPG-Kämpferin Ivana Hoffmann

 UND VIELES MEHR ...

Zwei Praktikumsplätze bei Reporter ohne Grenzen zu vergeben ...

Reporter ohne Grenzen bietet für Studenten ab Mitte August bzw. Anfang September dreimonatige Vollzeit-Praktika in den Referaten Pressearbeit sowie Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit an.

 PRAKTIKUM IM PRESSEREFERAT
(Ausschreibung auf der ROG-Webseite: http://t1p.de/25ge)

Reporter ohne Grenzen bietet ab dem 1. September 2015 für Studierende ein Vollzeit-Praktikum (Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiums oder Praktikum zur beruflichen Orientierung) im Referat für Pressearbeit an.

Ort: Berlin
Dauer: drei Monate
Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch

BEWERBUNGSSCHLUSS: 28. Juni 2015

AUFGABEN PRESSEARBEIT:
Schreiben von Pressetexten und Meldungen,
Erstellen von Infomaterial für Medien,
Betreuung der Social-Media-Kanäle,
Pflege des Presseverteilers,
Auswertung von Medienresonanz und Online-Beobachtung,
Beantworten von Anfragen

AUFGABEN REDAKTION:
Mitarbeit beim ROG-Newsletter,
Pflege der Website mit dem CMS typo3

AUFGABEN ARCHIVARBEIT:
Pflege der Länder- und Themenarchive

ALLGEMEINE AUFGABEN:
Büroarbeiten von Mitgliederbetreuung und Korrespondenz bis zum Buchversand

VORAUSSETZUNGEN:
erste Erfahrungen beim Schreiben von Pressemitteilungen / Meldungen
sehr gute Englisch-Kenntnisse, möglichst Russisch-Kenntnisse, Französisch von Vorteil
Erfahrungen bei der Pflege von Websites mit CMS typo3 von Vorteil
Affinität zu Social Media von Vorteil

Das Praktikum wird mit 350 Euro monatlich vergütet.

BEWERBUNG:
Motivation, Lebenslauf, wichtigste Zeugnisse und ggf. ausgewählte journalistische Arbeitsproben bitte in EINEM PDF-Dokument (max. 2 MB) an:
Reporter ohne Grenzen
bewerbung@reporter-ohne-grenzen.de



PRAKTIKUM IM REFERAT FUNDRAISING UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
(Ausschreibung auf der ROG-Webseite: http://t1p.de/20mg)

In unserer Geschäftsstelle in Berlin-Kreuzberg bieten wir ab dem 17. August 2015 ein Vollzeit-Praktikum (Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiums oder Praktikum zur beruflichen Orientierung) im Bereich Fundraising (FR) und Öffentlichkeitsarbeit (ÖA) an.

Seit 1994 ist die deutsche Sektion von Reporter ohne Grenzen von Berlin aus aktiv. Wir veröffentlichen aktuelle Meldungen, Hintergründe und Untersuchungsberichte zur Situation der Medienfreiheit weltweit.

DAUER: 3 Monate.

DEINE AUFGABEN:
AUFGABEN FR: Unterstützung bei der Mitglieder- und Spenderkommunikation und -werbung sowie bei der Akquise der Fotobuch-Anzeigenpartner für die kommende Ausgabe von "Fotos für die Pressefreiheit".

AUFGABEN ÖA: Mithilfe bei der Konzipierung, Planung und Durchführung von Veranstaltungen, Pflege der Website mit dem CMS TYPO3, Evaluierungen von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

ALLGEMEINE AUFGABEN: Zur inhaltlichen Arbeit kommen Büroarbeiten hinzu – von der Mitgliederbetreuung und Beantwortung von Post bis zur Buchverschickung und der Adresspflege unserer Datenbank (VEWA).

DEIN PROFIL: Du passt am besten in unser Team, wenn du bereits erste Erfahrung in einer gemeinnützigen Organisation oder in einem FR- oder ÖA-relevanten Bereich gesammelt hast. Du solltest über eine schnelle Auffassungsgabe verfügen und selbstsicher am Telefon sein. Erfahrungen mit Internet-Recherchen und sozialen Netzwerken sowie gute Kenntnisse mit den gängigen Microsoft Office-Programmen setzen wir voraus.

WIR BIETEN: Mitarbeit in einem kleinen freundlichen, engagierten und motivierten Team, Einblicke in die Bereiche Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit, Vertrieb des Fotobuchs „Fotos für die Pressefreiheit“ sowie Projekt- und Kampagnenbetreuung. Die Vergütung bei einem Vollzeit-Praktikum beträgt 350 Euro monatlich.

BEWERBUNGEN
Wir freuen uns über ein Anschreiben mit Motivation und Lebenslauf bitte ausschließlich in einem PDF-Dokument (max. 3 MB) per E-Mail bis zum 15. Juli 2015 an:
Reporter ohne Grenzen
bewerbung@reporter-ohne-grenzen.de

Mit freundlichen Grüßen 

  Liebe Grüße
Thomas Wilden


Viel Spaß dabei wünscht Euch
koblenz-verliebt

fotografie & social-media 
thomas wilden

 
Hinweis in eigener Sache: 

geänderte Anschrift:

Pastor Busenbender Straße 19

geänderte Telefon-Nummer:

(0) 175 92 90 798
+49 (0) 261 409 571