Probleme mich zu ereichen ?

Bitte direkt bei mir melden, wenn irgendwelche Probleme mit angeblichen Spam auftauchen und Mails abgewiesen werden.

Danke !

Montag, 11. Oktober 2010

Upcoming Event: "Fest der Kulturen", Sa. 30. Oktober 2010 ab 18 Uhr

hallo zusammen,

Die Veranstaltung kenne ich vom Jahr 2009 und es ist gut gewesen.

Könnte sein, daß ich auch 2010 wieder dort sein werde. Bietet sich ja fast schon an als eine erste Location für mein "Lomo goes Buga2011" -Projekt, d.h. eigentlich gleich 2 Projekte, zum einen die KUFA (= Kulturfabrik), zum anderen die "Interkulturellen Wochen" als "Event" zur "Location".

Grüße

Thomas Wilden
Foto-Journalist
Koblenz



Veranstaltungsort: Kulturfabrik
FEST der KULTUREN
Abschlussfeier der Interkulturellen Woche in Koblenz 2010

30. Oktober 2010 Samstag, 18:00 Uhr
Preis: freier Eintritt

Zusammenhalten - Zukunft gewinnen

Der BEIRAT für Migration und Integration bietet ein gemischtes Programm verschiedener Tanz- und Folkloregruppen an und zeigt, wie vielfältig und international unser Leben in Koblenz ist.

Wir wollen gemeinsam feiern, das Gespräch und den Dialog pflegen.

Der Eintritt ist frei und Anmeldungen werden gerne unter 0261 /129-4609 entgegengenommen.

Quelle:
http://www.kufa-koblenz.de/
http://www.kufa-koblenz.de/programm/cal/event/20101030//month-12/tx_cal_phpicalendar//fest_der_kulturen.html

Kommentare:

  1. hallo gleich nochmal,

    gute Idee im Übrigen.

    Ich werde "Lomo goes Buga2011" noch um den interkulturellen und integrativen Bereich erweitern.

    Vielleicht kann man da gleich die Kids selber fotografieren lassen auf der Buga oder bei den Interkulturellen Wochen und ich halt mich dann ganz zurück als "Fotograf" bloß beratend im Hintergrund.

    Mal gucken, was sich aus der Idee machen lässt für die Kids und die Buga2011 in Koblenz.

    Thomas Wilden
    Foto-Journalist
    Koblenz

    AntwortenLöschen
  2. hallo leute,

    "The Mission is go".

    Oder anders ausgedrückt, nachdem ich gestern zufällig Günter Ratzke von BLENZ getroffen habe, werde ich ganz bestimmt dort hinkommen, und sei es nur für den "Ausklang" bis in die frühen Morgenstunden mit "Blenz" & Friends.

    Im übrigen ist Günter auch einer derjenigen in Koblenz, der begriffen hat, daß ich nicht der "Lucky" bin.

    Blenz hat jetzt auch eine Website, ich hab noch Bilder vom letzten Jahr, siehe meine Blog-Beiträge, von daher passt es ganz gut.

    Ausserdem gefällt mir die Musik ;-)

    Grüße

    Thomas Wilden
    Foto-Journalist
    Koblenz

    AntwortenLöschen
  3. "My Name is Khan" und ich bin kein Terrorist

    Der Film lief vorgestern im Rahmenprogramm der Interkulturellen Wochen Koblenz bei uns im Kino.

    Aus den lokalen Medien hab ich die Zahlen, circa 26500 Einwohner mit Migrationshintergrund = 25 % in unserer Stadt. Scheint mir hoch zu sein, ich kann es nicht belegen oder widerlegen.

    Aber wenn dem so ist, dann waren die alle in den Nachmittagsvorstellungen um 15 Uhr bzw. 17.30 Uhr. Denn ich bin abends ganz allein im Kino gesessen.

    Danke dafür an alle, denn der Film ist trotz seiner Vielschichtigkeit "gut" gewesen" und um daß zu erkennen, hab ich meine Ruhe beim Anschauen gebraucht.

    Ich weiß jetzt endlich wieder, was "Liebe" bedeutet, andererseits war's ein Schlag mitten ins Gesicht und ich hab mal wieder deutlich gesehen, wo meine Grenzen seit vir Jahren immer noch liegen.
    Aber daß war mir eigentlich schon immer bewußt, daß ich an dieser ganz persönlichen Grenze für mich noch keinen Weg gefunden habe, sie zu überwinden.

    Ich arbeite daran, der Film kam zum richtigen Zeitpunkt.

    Zurück zu den Wurzeln, was ist wichtig und wo will ich hin.

    Grüße

    Thomas Wilden
    Foto-Journalist
    Koblenz

    AntwortenLöschen