Probleme mich zu ereichen ?

Bitte direkt bei mir melden, wenn irgendwelche Probleme mit angeblichen Spam auftauchen und Mails abgewiesen werden.

Danke !

Sonntag, 23. November 2014

Die Winterkleidung muss ENDLICH nach Kobane und Shengal!


Montag, 22. September 2014

"I am inspiration" ...


nikonlife.eu event photokina 2014
Nikon did it again ... @ nikonlife.eu event photokina2014

Still at the heart of the image.

Thomas Wilden

Donnerstag, 20. März 2014

Lumix 2014 – das 4. Festival für jungen Fotojournalismus - Alle 60 Fotoreportagen stehen fest


Zum vierten Mal kommen nach Hannover die besten Nachwuchs-
fotografen aus der ganzen Welt. Der neu gegründete Verein zur Förderung der Fotografie in Hannover e.V. verwandelt vom 18. bis 
zum 22. Juni 2014 gemeinsam mit der Hochschule Hannover und 
mit Unterstützung von der FotografInnen-Vereinigung Freelens das ehemalige Expo-Gelände in Hannover in eine riesige Fotoschau.

Ryan Spencer Reed
 
Am Sonnabend, 15. März, wählte die Jury die besten 60 Reportagen und Essays aus. »Von der Qualität der Ausstellungen betrachtet, glaube ich, dass wir in diesem Jahr bis jetzt das beste und thematisch breiteste Lumix Festival erleben werden“, meint Rolf Nobel, Fotografie-Professor an der Hochschule Hannover und Jurymitglied. 

Damit kann er Recht haben: Aktuelle Ereignisse wie die Auseinander-
setzungen auf dem Kiewer Majdan, rührende Geschichten wie die des dänischen Mädchens mit Down-Syndrom sowie eine humorvoll fotografierte Reportage über eine polnische Hochzeit  - das sind nur drei Beispiele, die eine immense Bandbreite an den gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Themen in den 60 Ausstellungen des diesjährigen Lumix Festivals widerspiegeln.

 Sandro Maddalena, The Road of Revolution

Die beste Arbeit des Festivals wird mit dem Freelens-Award aus-
gezeichnet, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Drei weitere Arbeiten werden mit lobenden Erwähnungen geehrt, jeweils dotiert mit 1.000 Euro. Außerdem stiftet das Elektronikunternehmen Panasonic bereits zum dritten Mal den Lumix Multimedia Award mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro für die beste Multimedia-Produktion. Mit dem Lammerhuber Photography Award, der 2012 seine Premiere beim Lumix Festival hatte, wird auch 2014 die Reportage ausgezeichnet, 
die auf eindrucksvollste Weise eine Alltagsgeschichte erzählt. 

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) vergibt bereits zum dritten Mal den Publikumspreis – 1.000 Euro erhält die Reportage, die die Festivalbesucher am meisten berührt, begeistert oder unterhalten hat.

Adrian Wykrota, Modern Polish Wedding

„Nach dem Erfolg der letzten drei Festivals gehen wir davon aus, dass wir die Besucherzahlen noch einmal auf etwa 40.000 steigern können«, so Rolf Nobel.

 Mario Wezel, One in eight hundred

Weitere Informationen zum diesjährigen Lumix Festival für jungen Fotojournalismus:

 Hochschule Hannover
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Expo Plaza 2, 30539 Hannover
Tel: +49 511 92 96-2377/Mobil: 01762 33 52429
olja.yasenovskaya@hs-hannover.de

Zum vierten Mal kommen nach Hannover die besten Nachwuchs-
fotografen aus der ganzen Welt. Der neu gegründete Verein zur Förderung der Fotografie in Hannover e.V. verwandelt vom 18. bis zum 22. Juni 2014 gemeinsam mit der Hochschule Hannover und mit Unterstützung von der FotografInnen-Vereinigung Freelens das ehemalige Expo-Gelände in Hannover in eine riesige Fotoschau.

 Am Sonnabend, 15. März, wählte die Jury die besten 60 Reportagen und Essays aus. Knapp 1200 Bewerbungen aus 71 Ländern sahen sich Stefanie Rejzek (Artdirektorin bei Freelens), Lutz Fischmann (Freelens-Geschäftsführer), Prof. Rolf Nobel (Fotografie-Professor an der Hochschule Hannover), Isabel Winarsch (Organisationsleiterin des Festivals) sowie Paula Tamm (Geschäftsführerin der Freelens-Foundation) an. 23 Länder sind im Wettbewerb vertreten: Die meisten Aussteller kommen aus Deutschland (18), Italien (7), Dänemark (5) sowie Spanien und aus den USA (jeweils 4). Außerdem stellen u.a. Fotografen aus Guatemala, Bangladesch, Argentinien, Russland und Lettland ihre hochkarätigen Arbeiten in Hannover aus. Unter den besten der besten jungen Fotojournalisten sind wieder zahlreiche Studierende der Hochschule Hannover (HsH): Zu acht bilden sie eine starke fotografische Fraktion.

 »Von der Qualität der Ausstellungen betrachtet, glaube ich, dass wir in diesem Jahr bis jetzt das beste und thematisch breiteste Lumix Festival erleben werden“, meint Rolf Nobel. Damit kann er Recht haben: Aktuelle Ereignisse wie die Auseinandersetzungen auf dem Kiewer Majdan, rührende Geschichten wie die des dänischen Mädchens mit Down-Syndrom sowie eine humorvoll fotografierte Reportage über eine polnische Hochzeit - das sind nur drei Beispiele, die eine immense Bandbreite an den gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Themen in den 60 Ausstellungen des diesjährigen Lumix Festivals widerspiegeln.

Die Liste der wichtigsten internationalen Auszeichnungen, mit denen viele der diesjährigen Lumix-Teilnehmer ausgezeichnet sind, ist lang: Pictures of the Year, Unicef – Foto des Jahres, Sony World Photography Award. Zehn Teilnehmer haben bereits den World Press Photo Award, den Oscar in der Fotografiebranche, gewonnen – unter anderem Julius Schrank, Fotografie-Studierender an der HsH, der 2014 den ersten Preis in der Kategorie „Daily Life“ erhalten hat.

Die beste Arbeit des Festivals wird mit dem Freelens-Award ausgezeichnet, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Drei weitere Arbeiten werden mit lobenden Erwähnungen geehrt, jeweils dotiert mit 1.000 Euro. Außerdem stiftet das Elektronikunternehmen Panasonic bereits zum dritten Mal den Lumix Multimedia Award mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro für die beste Multimedia-Produktion. 21 ausgewählte Arbeiten aus knapp 200 Mutlimedia-
Bewerbungen, die von den jungen Fotojournalisten aus 37 Ländern eingereicht wurden, nehmen am Wettbewerb teil und werden während des Festivals im sphärischen Kinosaal des Planet MID, eines der markantesten Expo-Pavillons, gezeigt.


Mit dem Lammerhuber Photography Award, der 2012 seine Premiere beim Lumix Festival hatte, wird auch 2014 die Reportage ausgezeichnet, die auf eindrucksvollste Weise eine Alltagsgeschichte erzählt. Der Preis, gestiftet vom berühmten österreichischen Fotografen und Verleger Lois Lammerhuber, unterstreicht die Philosophie des Lumix Festivals, dass die Auseinandersetzung mit allen Facetten des Lebens die Aufgabe eines humanistisch
ausgerichteten Fotojournalismus ist. Der Lammerhuber Photography Award ist mit 5.000 Euro dotiert.


Die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) vergibt bereits zum dritten Mal den Publikumspreis – 1.000 Euro erhält die Reportage, die die Festivalbesucher am meisten berührt, begeistert oder unterhalten hat.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Portfolio-Sichtungen und Podiumsdiskussionen zu diversen Themen rundet das Ausstellungsangebot der fünf Festivaltage ab. Die internationale Fotobranche präsentiert sich auf der großen Fototechnik-Schau im Atrium des Design Centers. Viele renommierte Fotohersteller wie Panasonic, Sigma sowie das hannoversche Unternehmen enjoyyourcamera nutzen diese bunte Geschäftsplattform und zeigen ihre neuesten Produkte.

Acht weltbekannte Fotografen kommen zum Fotofestival nach Hannover: Die Vorträge von Gerd Ludwig, Kadir van Lohuizen, Zed Nelson, Justin Jin, Rob Hornstra und Maxim Dondyuk stehen bereits fest. Sie zeigen allen Fotografiebegeisterten ihre Fotoarbeiten, erzählen über die bewegendsten Momente des Berufsalltags und teilen mit den jungen Kollegen ihr Wissen und ihre Erfahrung. Der Eintritt zum Vortrag kostet 3 Euro.

»Das Lumix Festival wird erstmalig von dem Verein zur Förderung der Fotografie in Hannover e.V. in Zusammenarbeit mit der Hochschule Hannover veranstaltet, und wir bauen zukünftig auf dieses Modell. Unklar sind noch einige Ausstellungsflächen: Der türkische Pavillon entfällt wegen Schäden durch Vandalismus, und die Nutzung des deutschen sowie dänischen Pavillons steht noch nicht fest – da hoffen wir noch auf positiven Bescheid. Aber die Unterstützung seitens einiger Anrainer, die uns großzügig Ausstellungsraum zur Verfügung stellen, ist eine große Hilfe. Wir werden 2014 wohl erstmals Open-Air-Ausstellungen im Garten des Wandels zeigen. Nach dem Erfolg der letzten drei Festivals gehen wir davon aus, dass wir die Besucherzahlen noch einmal auf etwa 40.000 steigern können«, so Rolf Nobel.

Die Ausstellungen und die Fototechnik-Schau sind täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr zu sehen.

Die Eintrittskarten für das Lumix Festival sind an der Tageskasse im Design Center erhältlich. Eine Karte für Erwachsene kostet 10 Euro/ermäßigt 7 Euro und ermöglicht den Besuch der Ausstellungen an allen fünf Tagen sowie der Fototechnik-Schau bis zum Sonntagabend.

Ab sofort kann man Gutscheine für die Eintrittskarten zum 4. Lumix Fotofestival kaufen. Der Gutschein ermöglicht den Besuch an allen Festivaltagen und kann an den Kassen eingelöst werden. Erhältlich sind die Gutscheine im Festivalbüro (Expo Plaza 2, Raum C 5.11), in der zentralen Bibliothek der Hochschule Hannover (Ricklinger Stadtweg 118), in der Galerie für Fotografie (Eisfabrik/Seilerstraße 15 D) und im Lindener Kameraladen Enjoyyourcamera (Stephanusstraße 23). Außerdem können wir Ihnen die Gutscheine per Post schicken -Bestellungen senden Sie bitte an fotofestival@hs-hannover.de.

Das Festival-Team bietet außerdem kostenlose Führungen für Schulklassen an: Die Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen. Die Eintrittskarte für Schüler kostet in diesem Fall nur 3 Euro.

 Weitere Informationen erhalten Sie auf www.fotofestival-hannover.de.

Für Ihre Fragen steht Ihnen gern zur Verfügung:

Olja Yasenovskaya
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fakultät III - Medien, Information und Design
Hochschule Hannover
Expo Plaza 2, 30539 Hannover
Telefon: +49-(0) 511- 92 96-2377
E-Mail: olja.yasenovskaya@hs-hannover.de

to be continued


  Liebe Grüße
Thomas Wilden



 

Viel Spaß dabei wünscht Euch
koblenz-verliebt
fotografie thomas wilden


Donnerstag, 20. Februar 2014

„Zeig uns deine … Kunst!“ - Mitmachen beim KaleidosKOp-Festival 2014

„Zeig uns deine … Kunst!“ - Mitmachen beim KaleidosKOp-Festival 2014

Eine Vielfalt an kulturellen Ideen sind gefragt beim 3. Koblenzer Kulturfestival KaleidosKOp.

Studierende,
die beim diesjährigen Festival eine kreative Idee unter
dem Motto "Zeig uns deine Kunst!" präsentieren möchten,
können diese noch
bis zum 28. Februar einreichen.

 
Das Motto des diesjährigen KaleidosKOp-Festivals
lädt zum Mitmachen ein. Grafik: Stadttuni e.V

Studierende der Uni in Koblenz werden am 11. und 12. Juli im Rahmen des KaleidosKOp-Festivals auf ein Neues mit Kunst und Kultur die Koblenzer Altstadt und den Dialog zwischen Uni und Stadt beleben. Unter dem Dach des StadttUni e.V. vereinen sie Angebote aus den unterschiedlichsten Kulturbereichen, aus Kunst, Handwerk, Literatur, Musik und in Form von Workshops.

Das KaleidosKOp ist ein interaktives Festival und wird einzigartig durch eine Vielfalt an kreativen Ideen, die von Studierenden präsentiert werden. Von A wie Ausdruckskunst bis Z wie Zementkunst: Studierende sind herzlich dazu eingeladen, bis zum 28. Februar ihre Idee für eine eigene Präsentation an die Organisatoren zu senden:
kaleidoskop@uni-koblenz.de

Weitere Informationen zum Festival finden Sie unter.
www.stadttuni.de

 
http://www.uni-koblenz-landau.de/aktuell/archiv-2014/kaleidoskopfestival2014

to be continued, ...

  Liebe Grüße
Thomas Wilden

 
Viel Spaß dabei wünscht Euch
koblenz-verliebt
fotografie thomas wilden

kaleidosKOp Festival 2013 - Ideen im Kopf ?
Call for Artefacts & Performances 

http://koblenzverliebt.blogspot.de/2013/05/kaleidoskop-festival-2013-ideen-im-kopf.html

Mittwoch, 5. Februar 2014

4. lumix festival für jungen foto- journalismus - 18. bis 22. Juni 2014 hannover / deutschland



Vom 18. bis 22. Juni 2014 ver­wan­deln die Or­ga­ni­sa­to­ren des Festi­vals – der Stu­dien­gang Foto­jour­na­lis­mus und Do­ku­men­tar­foto­gra­fie der Hoch­schule Han­no­ver sowie die Foto­jour­nal­isten­ver­ei­ni­gung FREELENS – das ehe­mal­ige Expo-Gelände in Han­nover nun schon
zum vier­ten Mal in eine rie­sige Foto­schau.

Wir la­den Sie ein zu einer Ent­deckungs­tour über das ehe­malige Expo-
Gelände und zei­gen 60 heraus­ra­gen­de Fo­to­re­por­ta­gen, erzählt von jun­gen Fo­to­jour­na­listen aus aller Welt.

Ein umfan­greiches Vor­trags­pro­gramm mit welt­be­kann­ten Fo­to­gra­fen, zahl­reiche Mul­ti­me­dia­-Re­por­ta­gen, Führungen­ aus­stellen­der Fo­to­gra­fen und eine Fototech­nik-Schau mit den neuesten Ent­wick­lun­gen der Fo­to­bran­che ergänzen die Aus­stel­lung.

Mitmachen: Bewerbungs­schluss am 28. Februar 2014

Bis zum 28. Feb­ruar 2014 können jun­ge Foto­gra­fen bis 35 Jahre ihre Re­por­ta­gen, Essays, Se­rien, Multi­media­-Re­por­ta­gen oder Au­dio-­Slide­shows mit jour­na­lis­ti­schem Cha­rak­ter an das Festi­val­team schicken. 

Be­wer­bun­gen können nur von den Fo­to­gra­fen selbst ein­ge­reicht wer­den. 

Be­wer­bun­gen in den bei­den Ka­te­go­rien FREELENS Award und LUMIX Mul­ti­me­dia Award sind auch mit zwei un­ter­schied­li­chen Ar­bei­ten möglich. 

Bewerbungsfor­mu­la­re und wei­te­re In­for­ma­tio­nen über die Teil­nah­me­be­din­gun­gen so­wie das Lumix Fes­ti­val für jun­gen Foto­jour­na­lis­mus fin­den Sie un­ter :

Gewinnen: Das sind die Awards 2014

Die Fo­to­jour­na­lis­ten­ver­eini­gung FREELENS stif­tet auch in die­sem Jahr den Haupt­preis, der mit 10.000 Euro do­tiert ist. Ne­ben der be­ein­druck­end­sten Ar­beit des Fes­ti­vals wird die Fach­jury zusätz­lich wie­der zwei heraus­ra­gende Ar­bei­ten mit ei­ner lo­ben­den Er­wäh­nung – und Preis­geld in Höhe von je­weils 1.000 Eu­ro – küren. 

Un­ser Haupt­spon­sor Pa­na­so­nic prämiert die beste Mul­ti­me­dia­-Re­por­ta­ge mit dem LUMIX Mul­ti­me­dia Award und 5.000 Euro. Nach­dem be­reits 2012 durch  den Lammer­huber Award eine ein­drucks­vol­le All­tags­ge­schich­te aus­ge­zeich­net wur­de, freu­en wir uns die­ses Jahr er­neut auf die­sen Preis.
 

Alle Aus­zeich­nun­gen wer­den im fei­er­li­chen Rah­men während der Ab­schluss­fei­er am Sonn­abend, den 21. Juni 2014, ver­lie­hen.
Lumix Festival for young photojournalism (on Facebook)
https://www.facebook.com/lumixfestival

festival für jungen fotojournalismus - hannover (website)
http://www.fotofestival-hannover.de/ 

Quelle: 1. Newsletter / 4. Lumix Festival für jungen Fotojournalismus

Kontakt:
Festivaloffice / Expo Plaza 2 / 30539 Hannover / ­Tel.: +49 - ­511 - 9296-­2339
 www.fotofestival-hannover.de / fotofestival@hs-hannover.de 


to be continued, ...
  
Liebe Grüße
Thomas Wilden

 
Viel Spaß dabei wünscht Euch
koblenz-verliebt
fotografie thomas wilden


Donnerstag, 12. Dezember 2013

Zum Fest der Liebe wünschen wir Euch allen ein frohes ...


"Waidmanns Heil!"

Voelkerball - A Tribute to Rammstein

und gesegnetes "Weihnachtsfest 2013".

to be continued, ...
  
Liebe Grüße
Thomas Wilden

Viel Spaß dabei wünscht Euch
koblenz-verliebt
fotografie thomas wilden

Dienstag, 3. Dezember 2013

"Mike & The Mechanics" - The Living Years >>> 25th Anniversary Tour - Koblenzer Sommerfest Rhein in Flammen 2014 - Das Original

Mike & The Mechanics (photo credit Paddy Balls)

Eigentlich hatte Mike Rutherford, Gründungsmitglied einer der erfolgreichsten Bands überhaupt, Genesis, die Formation Mike &
The Mechanics 1984 als reines Nebenprojekt ins Leben gerufen.

Kaum einer hätte damals ahnen können, dass die Band in den folgenden zwanzig Jahren mehr als zehn Millionen Alben weltweit verkaufen würde.

Nach fast zehnjähriger Pause erscheint im April 2011 mit "The Road" ein neues Album der legendären Formation - in neuer Besetzung.

Die erste Single-Auskopplung trägt den Titel "Reach Out (Touch
The Sun)".

Zur ursprünglichen Mike & The Mechanics-Besetzung gehörten die beiden Sängern Paul Carrack und Paul Young (vormals von Sad Café).

Gleich das (selbst betitelte) Debütalbum brachte 1985 mit "Silent Running (On Dangerous Ground)" und "All I Need Is A Miracle" zwei Top Ten Singles hervor, die auch außerhalb von Großbritannien extrem erfolgreich waren.

In Deutschland landeten Rutherford & Co. mit "Silent Running"
gleich ihren ersten Top-Ten-Hit.

1988 erschien der Follow-Up-Longplayer "The Living Years", mit dem sich die Band endgültig als internationale (Charts-)Größe etablieren konnte.

Mit dem Titelsong gelang der Band eine der erfolgreichsten Singles des Jahres. Mit "Word Of Mouth" (1991) und "Beggar On A Beach Of Gold" (1995) folgten zwei weitere weltweite Topseller, die in schöner Regelmäßigkeit weitere große Radiohits wie "Word Of Mouth", "Over My Shoulder", "Another Cup Of Coffee" und "Beggar On A Beach Of Gold" hervor brachten.

Anlässlich ihres Best-Of-Albums "Hits", das 1996 erschien, unter-
nahmen Mike & The Mechanics eine umfangreiche UK-Tour, bei der sie Abend für Abend vor ausverkauften Häusern spielten.

1999 kehrte die Band ins Studio zurück, um unter Regie von Genesis-Produzent Nick Davis und Produzenten-Newcomer Matthew Vaughan das Album "Mike & The Mechanics (aka M6)" aufzunehmen.

Im Juli 2000 verstarb Sänger Paul Young.

Fast eine Dekade später, im Dezember 2009, enthüllte Mike Ruther-
ford gegenüber dem "Rolling Stone"-Magazin, dass er an neuem Material für Mike & The Mechanics arbeite.

Eineinhalb Jahr später hat der Bassist, Gitarrist und Songwriter eine durch zwei Neuzugänge verstärkte Mannschaft um sich versammelt, um mit neuem Album und neuem Label die nächste Mike & The Me-
chanics-Ära zu begründen.

Mit Andrew Roachford gelang es Rutherford dabei, einen der erfolgreichsten britischen R&B-Sänger der Neunziger Jahre zu verpflichten. Der 46-jährige Londoner leiht der Band dabei nicht nur seine Stimme, er ist auch als Co-Songwriter in die Entstehung des neuen Hitmaterials eingebunden.

Mit Mitte zwanzig stürmte Roachford die UK-Charts mit der Hymne "Cuddly Toy" und wurde für das Columbia Label zum bestverkauften britischen Act des Jahrzehnts.

Singles wie "Only To Be With You" und "The Way I Feel" wurden internationale Hits und gaben Roachford die Möglichkeit, weltweit zu touren, seinem Talent den Feinschliff zu geben und somit zu jenem großartigen Entertainer zu werden, der er heute ist.

Während seiner gesamten Karriere mischte er verschiedene Sounds und Genres von Rock bis Soul und wurde zu einem der versiertesten Songwriter seiner Generation.

Den Gesangspart bei Mike & The Mechanics teilt sich Roachford mit Tim Howar, einem kanadischen Schauspieler und Sänger, der vor zehn Jahren nach Großbritannien kam, um in dem Land seiner musikalischen Helden eine Band zu gründen.

Er tourte mit seiner Formation Vantramp als Support für Rod Stewart, Paulo Nutini, Sugababes und Newton Faulkner und das Vantramp-Debütalbum erhielt großartige Kritiken.

Darüber hinaus stand Howar als Schauspieler auf den Bühnen des Broadway und West End, er tourte im Rahmen der Show "Tonight's the Night" in der Rolle von Rod Stewart durch die Vereinigten Staaten und Kanada.

Trotz all der spannenden Dinge, die sich bereits in seinem Lebenslauf finden, ist die Reformation von Mike & The Mechanics mit Abstand das aufregendste Projekt, an dem er bis jetzt beteiligt war.


Die weltberühmte britische Pop-Ikone aus den 1980er Jahren,"Mike & The Mechanics", ist das Live-Highlight auf dem Koblenzer Sommerfest 2014.

Die Formation rund um Mike Rutherford, Gründungsmitglied von "Genesis", wird am Freitag, den 08. August 2014, ein Potpuree aus den alten bekannten Hits wie „The living years“, „All I need is a Miracle“  und „Over my Shoulder“ sowie dem 2011 veröffentlichten Album „The Road“ in der einmaligen Atmosphäre des Deutschen Ecks zum Besten geben.

Noch bis Ende des Jahres gibt es die Tickets zum Frühbucherpreis von 35 Euro, danach für 45 Euro.


Eigentlich hatte Mike Rutherford, Gründungsmitglied einer der erfolgreichsten Bands überhaupt, Genesis, die Formation Mike & The Mechanics 1984 als reines Nebenprojekt ins Leben gerufen.

Kaum einer hätte damals ahnen können, dass die Band in den folgenden 20 Jahren mehr als zehn Millionen Alben weltweit verkaufen würde.

Nach fast zehnjähriger Pause erschien im April 2011 mit "The Road" ein neues Album der legendären Formation - in neuer Besetzung.

Seitdem darf sich die Band in der aktuellen Formation als erfolgreiche Festivalband feiern lassen.

„Wir freuen uns den Koblenzern und den Gästen der Stadt diesen internationalen Top Act als Auftakt des dreitägigen Koblenzer Sommerfestes präsentieren zu können“, so Andreas Bilo, Geschäftsführer des städtischen Eigenbetriebes „Koblenz-Touristik“.

Das Deutsche Eck ist mit seiner Lage zwischen den beiden Flüssen eine einmalige Location für dieses Konzert-Highlight.

Mike + The Mechanics Live Compilation
https://www.youtube.com/watch?v=H9xmTc1RHxc#t=1

Datum:  08.08.2014
Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr
Ort:        Deutsches Eck Koblenz (open air)
Tickets:  VVK 35,00 € bis 31.12.2013, danach 45,00 €

Vorverkauf: Tourist-Information Forum Confluentes
und online unter: www.ticket-regional.de 

 to be continued, ...
  
Liebe Grüße
Thomas Wilden


Viel Spaß dabei wünscht Euch

koblenz-verliebt
fotografie thomas wilden


Freitag, 8. November 2013

"wer offen ist kann mehr erleben"

FEST DER KULTUREN
Sa. 9. November 2013, 18.30 Uhr


Der BEIRAT für Migration und Integration bietet ein gemischtes Programm verschiedener  Musik-, Tanz- und Folkloregruppen aus aller Welt an und zeigt, wie vielfältig
und international unser Leben in Koblenz ist. 

Wir wollen gemeinsam feiern, das Gespräch und den
Dialog pflegen.

Preis: 0.- Euro (Der Eintritt ist frei.

Anmeldungen werden gerne unter: 0261 /129-4609
entgegen genommen.

 
Veranstaltungsort:

Kulturfabrik GmbH
Mayer-Alberti-Straße 11
56070 Koblenz
Telefon 02 61 - 8 52 80
Telefax 02 61 - 80 28 69
info@kufa-koblenz.de
http://www.kufa-koblenz.de/
https://www.facebook.com/pages/Kulturfabrik-Koblenz/326786647407978

Quelle & Weitere Informationen:

KUFA Koblenz: Fest der Kulturen
http://www.kufa-koblenz.de/programm/anzeige/event/tx_cal_phpicalendar/2013/11/09/fest-der-kulturen-3.html


Archiv 2009
http://thomaswilden.blogspot.de/2010_03_05_archive.html

Archiv Facebook 2012
https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=195596883906594&id=120406644704449

to be continued, ...
  
Liebe Grüße
Thomas Wilden


Viel Spaß dabei wünscht Euch

koblenz-verliebt
fotografie thomas wilden


Kommentare:

Dienstag, 1. Oktober 2013

"In stillen Nächten" - Poesie von Till Lindemann



//Till’s second book of poetry//

September 27, 2013
Till Lindemann has written poems for over 20 years, of which only a
few have become Rammstein songs. Following “Messer,” Till’s second book of poetry “In stillen Nächten” comes out on October 2nd.

“In stillen Nächten” includes poems that, according to the book’s introduction, “sound like they were scraped from the ice on cold nights,” as well as others filled with nostalgia, longing and a sense
of intimacy.

The book features illustrations by artist and photographer Matthias Matthies.


Hier gings vor kurzem noch zur Leseprobe (und grüßt Marie-Antoinette schön nett):
http://www.bic-media.com/dmrs/widget.do?buyButton=no&showTitle=no&lang=de&fftrk=1%3A1%3A10%3A10%3A1&jumpId=13412520&isbn=9783462045246&width=200&height=375&pageHost=www.thalia.de&LocalHost=http%3A&jumpTo=book&configUrl=http%3A%2F%2Fwww.bic-media.com%2Fdmrs%2Fwidget%2F&startingPage=1&searchStr&matchesStr&myAdress=http%3A%2F%2Fwww.thalia.de%2Fshop%2Ftha_homestartseite%2Fsuchartikel%2Fin_stillen_naechten%2Ftill_lindemann%2FISBN3-462-04524-5%2FID35333339.html%3Ffftrk%3D1%3A1%3A10%3A10%3A1%26jumpId%3D13412520&widgetSource=http%3A%2F%2Fwww.thalia.de%2Fshop%2Ftha_homestartseite%2Fsuchartikel%2Fin_stillen_naechten%2Ftill_lindemann%2FISBN3-462-04524-5%2FID35333339.html%3Ffftrk%3D1%3A1%3A10%3A10%3A1%26jumpId%3D13412520

“In stillen Nächten” is available in the RammsteinShop!
https://www.rammsteinshop.de/catalog/product_info.php?products_id=1145&language=en

Quelle & Weitere Informationen direkt bei RAMMSTEIN.
http://www.rammstein.de/en/news/365/1/till-lindemann-in-stillen-n-achten

Sobald die ersten Deutungsversuche der "Fans" und "Medien" vorliegen, wird natürlich auch darüber geurteilt werden, und
zwar genau HIER. (Links werden ergänzt).

http://rammstein-austria.com/
http://www.ra-forum.com/index.php?page=Thread&postID=708201#post708201

 to be continued, ...
  
Liebe Grüße
Thomas Wilden


Viel Spaß dabei wünscht Euch

koblenz-verliebt
fotografie thomas wilden

Montag, 5. August 2013

Rosenblond - Die Rosenstolz-Coverband, Koblenz, Freitag 16.08.2013 20:30 Uhr

 
Rosenblond LIVE beim Koblenzer Altstadtfest, Sa. 29. Juni 2013
https://www.facebook.com/events/415287085251100/

Auch nach ihrer Trennung sind Rosenstolz eine erfolgreichsten deutschsprachigen Bands, ihre Songs stellen eine Mischung aus Pop, Rock und Chanson dar, wobei die Texte mal melo-
dramatisch, mal erotisch, mal provozierend und immer ge-
fühlvoll sind.

Rosenblond steht für diesen unverwechselbaren Sound:
Er geht unter die Haut, trifft genau ins Herz und strahlt
einfach ein ganz besonderes Lebensgefühl aus.

Alte und neue Rosenstolz-Songs - ein MUSS für jeden Rosenstolz-Fan und alle, die es spätestens danach
sind ...

Alles wird besser

Und schon wieder geht ein Jahr
Ich vergesse
viele Namen
und noch such' ich das Gefühl

Und sanft küss' ich Deinen Mund
So nah wie einst
doch meilenweit entfernt
gekannt nur kühl
Wo ist es hin
was da mal war
Wer hat meine Angst gestohl'n

Alles wird besser
doch nie wieder gut
Alles wird schöner
doch nie wieder heiß

Keiner Fieber brennt
nichts in mir schreit
Warum tut mir nichts mehr weh
Ich wollte schneller als die Zeit sein
aus Angst die Nähe zu verlieren
Alles wird besser

Und ich kenn' mich viel zu gut
Alles von mir satt geseh'n
Und ich frag' mich was noch kommt

Lautlos schleich' ich mir davon
So wie einst Geheimagent
der sich sucht - doch niemals fand

Bin auf der Flucht
bin auf der Jagd
Wer hat meine Angst gestohl'n

 https://www.facebook.com/Rosenstolz?fref=ts
 http://www.rosenstolz.de/home

Gleis 8

Peter Plate

Wir lassen ihre Songs weiterleben!!!

Alle weiteren Informationen zu Rosenblond findet ihr nachfolgend hier:
  

Die Band

Corinna Dabringhaus
Rudolf Frauenberger
 Sebastian Schmitz
 Florian Bitter
Rosenblond
Und auf Facebook dort:


Alle weiteren Informationen zum CSD2013 in Koblenz:
 http://www.csd-koblenz.de/csd/programm

Und auf Facebook dort:
Christopher Street Day (CSD) 2013

Gemeinsam statt einsam! - CSD Koblenz 2013

CSD Koblenz


 Rosenblond - Die Rosenstolz-Coverband, Koblenz, Freitag 16.08.2013 20:30 Uhr
 http://www.lightstalkers.org/galleries/s/zem2u10gk8oy1rdseuqm
rechte Seite "Play Slideshow ->"
to be continued, ...
  
Liebe Grüße
Thomas Wilden


Viel Spaß dabei wünscht Euch

koblenz-verliebt
fotografie thomas wilden