Probleme mich zu ereichen ?

Bitte direkt bei mir melden, wenn irgendwelche Probleme mit angeblichen Spam auftauchen und Mails abgewiesen werden.

Danke !

Mittwoch, 19. September 2018

Lara protects me. Eine georgische Erzählung 21. September bis 20. Januar 2018

Tbilisi – zu Deutsch Tiflis – sei das neue Berlin, heißt es. Lange Partynächte und Raum für persönliche Entfaltung locken immer mehr Menschen in die Hauptstadt Georgiens. Als jahrhundertealter Knotenpunkt zentraler Handelsrouten brachte Tiflis die Völker zusammen – unfreiwillig, durch Besetzungen und Eroberungen, oder offenherzig, als Zuflucht für anderenorts Verstoßene. Dabei kam es selten zu Verschmelzungen. Vielmehr lernten die Kulturen durchlässige Grenzen zu schaffen und es entstand ein eklektisches Nebeneinander.


Im Rahmen des diesjährigen Gastlandauftritts Georgiens auf der Frankfurter Buchmesse zeigt das Museum Angewandte Kunst die Ausstellung Lara protects me. Eine georgische Erzählung. Eine geheimnisvolle Botschaft, die Kuratorin Dr. Mahret Kupka auf ihrer Reise durch Georgien fand, wird zum Ausgangspunkt einer Suche. Wer ist die mysteriöse Lara, die die Botschaft verfasste? Was können zeitgenössische Kreative über sie erzählen? Künstler*innen, Designer*innen, Kurator*innen und Autor*innen geben mögliche Antworten und laden ein, ihr Land und seine Geschichte zu erkunden. Anhand ihrer Videoarbeiten, Fotografien, Kunst- und Designobjekte ergibt sich ein facettenreiches Bild eines neuen georgischen Selbstverständnisses und einer jungen dynamischen Kunstszene, die sich zwischen Mode, Musik und Kunst bewegt.

Mit Situationist präsentiert sich ein international anerkanntes Modelabel, das für seinen rauen, ungewöhnlichen Stil bekannt ist, der oftmals georgische Schrift und Symbolik aufgreift. Das Label des autodidaktischen Modedesigners Irakli Rusadze (*1991) steht für nicht-heteronormative, minimalistische Mode. Die Ausstellung zeigt die enge Verflochtenheit des Labels mit der jungen Kunstszene in Tiflis, etwa mit dem Künstler Giorgi Geladze (*1996). Er verarbeitet alltägliche Sätze der georgischen Sprache und verwandelt sie in Algorithmen, die in verschiedenen Materialien, Kombinationen, Farben und Formen unterschiedliche Gefühle erzeugen. Der in Berlin lebende Fotograf David Meskhi (*1979) zeigt Fotografien, die ebenfalls für Situationist entstanden sind, daneben weitere Arbeiten, etwa aus einer Serie über Turner – ein Motiv, zu dem er immer wieder zurückkehrt.

Tamra ist das Modelabel der Künstlerin, Modedesignerin und Dokumentarfilmerin Tamuna Karumidze (*1975). In ihrer Kollektion Dreamcatchers beschäftigt sie sich mit der georgischen Skateboarder-Szene und der Identität der georgischen Jugend. Um diese Thematik geht es auch in ihrem international preisgekrönten Dokumentarfilm When the Earth Seems to be Light, einer Gemeinschaftsproduktion mit David Meskhi und Salome Machaidze. Für Lara protects me hat sie ein bewegliches textiles Objekt geschaffen.

Die Fotografin Dina Oganova (*1987) porträtiert in ihrer Serie My Place junge Georgier*innen, die in den letzten Jahren der Sowjetunion geboren wurden und im unabhängigen Georgien aufgewachsen sind. Alle zehn Jahre will die Fotografin zu ihren Protagonist*innen zurückkehren, um sie in der Privatsphäre ihres Schlafzimmers zu fotografieren und ihre Geschichten sammeln. In Salome Jokhadzes (*1997) bunten Grafiken der Serie Contemporary Georgia trifft das neue Lebensgefühl auf georgische Tradition: So sieht man zum Beispiel comic-hafte Darstellungen von Frauen in georgischer Tracht oder einen Skateboarder in einer traditionellen Tanzpose.

Die Künstlerinnen Tamar Chaduneli (*1991) und Ana Chaduneli (*1990) haben für Lara protects me eine Serie von Zeichnungen angefertigt. Tamar Chaduneli studiert seit 2017 an der Städelschule in der Klasse von Willem de Rooij. In ihrer Praxis vereint sie verschiedene analoge und digitale Techniken wie etwa Zeichnungen, Malerei, Animationen und Videospiele.

Die 2017 von Gvantsa Jishkariani und Nata Kipiani als experimenteller Kunstraum gegründete Patara Gallery befindet sich in einem ehemaligen Kiosk in einer Fußgängerunterführung im Stadtzentrum von Tiflis. Zwischen Souvenirläden und Handyshops stellt sie auf nur zwei mal zwei Metern die Arbeiten internationaler Künstler*innen einem Laufpublikum vor. In Frankfurt wird die kleine Galerie in Originalgröße im Ausstellungsraum reproduziert und präsentiert zeitgleich die in Tiflis gezeigten Ausstellungen.

Elektronische Musik spielt in Georgiens Hauptstadt eine wichtige Rolle. Der Soundkünstler und Musiker Irakli Kiziria (*1977), Mitbegründer des Technoduos und Labels I/Y und des Intergalactic Institute for Sound, bespielt die Ausstellung mit einer Klanglandschaft, die die Atmosphäre der Hauptstadt wiederspiegeln soll. Dazu hat er Klänge der Metropole eingefangen und mit luftigen elektronischen Sounds vermengt. Die so entstandenen Ambient-Tracks sind Teil eines neuen Albums, das als limitierte LP im Museum Angewandte Kunst erhältlich ist. Album und Soundinstallation entstanden in Zusammenarbeit mit Zuska Babunashvili (*1994) alias Zesknel, Resident DJ im Bassiani Club in Tiflis.

Der Club, der vor allem für seine liberale Atmosphäre bekannt ist, war jüngst durch gewaltsame Drogenrazzien in den internationalen Medien vertreten. Nachdem der Club im Mai 2018 von der Polizei gestürmt wurde, folgte eine spontane Massentanz-Demo, die friedlich gegen die brutalen Polizeieinsätze und politischen Missstände im Land demonstrierte.

Eine der spannendsten Publikationen aus Georgien ist mit dem zweisprachigen Magazin Danarti vertreten. Das im Jahr 2011 von Elene Abashidze, Ana Chorgolashvili and Natuta Bagrationi gegründete Magazin beschäftigt sich mit so unterschiedlichen Themen wie dem Wandel der Architektur in Tiflis oder LGBTQ+-Fragestellungen. In Frankfurt wird die fünfte Ausgabe präsentiert. Sie trägt den Titel „Die 90er überleben“ und ist im Dezember 2017 erschienen. Hier haben sich die Macher*innen von Danarti den Altlasten dieser Dekade gewidmet und dadurch eine Reihe wichtiger Debatten angestoßen.

Im Museum Angewandte Kunst entsteht durch diese verschiedenen Stimmen ein vielschichtiges Bild des postsowjetischen Georgiens. Sie lassen die Aufbruchstimmung und den Zeitgeist einer neuen georgischen Generation spürbar werden – einer Generation, die in der Zeit eines tiefgreifenden politischen Umbruchs aufgewachsen ist, der von Krieg und sozio-ökonomischen Krisen geprägt war. Selbstbewusst blickt sie nach vorn und stellt sich mit kreativer Selbstermächtigung den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts.


Die Ausstellung wird von einem gleichnamigen Katalog begleitet, in der ausgewählte Akteur*innen zu Wort kommen (Revolver-Verlag, 22 Euro).


Mit Ana Chaduneli und Tamar Chaduneli, Danarti, Giorgi Geladze, Salome Jokhadze, Tamuna Karumidze, Irakli Kiziria und Zuka Babunashvili, David Meskhi, Dina Oganova, Patara Gallery, Situationist.


In Zusammenarbeit mit Creative Georgia und dem Georgian National Book Center, im Rahmen von Georgiens Gastlandauftritt während der Frankfurter Buchmesse 2018.

Mit der großzügigen Unterstützung des georgischen Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport.


Podiumsdiskussion
Do, 8. November, 19 Uhr
Post-Soviet Lifestyles? Kunst, Mode, Musik, Architektur und Design aus dem jungen Georgien


Führungen mit der Kuratorin
Mi, 26. September, 18.30 Uhr
Mi, 7. November, 18.30 Uhr
So, 20. Januar, 15 Uhr

Lara protects me. Eine georgische Erzählung
21. September 2018 bis 20. Januar 2019

Direktor
Prof. Matthias Wagner K

Kuratorin
Dr. Mahret Ifeoma Kupka

Ort
Museum Angewandte Kunst
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt am Main

Information
T +49 69 212 31286
F +49 69 212 30703
www.museumangewandtekunst.de

Öffnungszeiten
Di, Do-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr

Eintritt
12 Euro, ermäßigt 6 Euro

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Studierende der Goethe-Universität Frankfurt, der Städelschule und der Hochschule für Gestaltung Offenbach frei

#onthesamepage - Social-Media-Kampagne startet mit Beiträgen von Ingo Zamperoni, Ranga Yogeshwar und 2raumwohnung

#onthesamepage
 
Social-Media-Kampagne startet mit Beiträgen von Ingo Zamperoni, Ranga Yogeshwar und 2raumwohnung // Literaturempfehlungen zum Thema Menschenrechte von Ulrike Guérot, Olga Martynova, Wladimir Kaminer u.v.a.

2018 begehen die Vereinten Nationen (UN) den 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, zugleich findet die Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr zum 70. Mal statt (10.-14. Oktober 2018).

Gemeinsam mit ARTE, ZDF und DER SPIEGEL haben die Frankfurter Buchmesse und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels sich deshalb zu einem Aktionsbündnis zusammengeschlossen und mit Unterstützung der Vereinten Nationen und Amnesty International die Kampagne „On The Same Page“ gestartet.

Mit der Kampagne lädt das Aktionsbündnis die internationale Buch- und Medienbranche ein, sich für die Einhaltung der Menschenrechte zu engagieren.

Mit einem Statement von Tagesthemen-Anchorman Ingo Zamperoni startet heute #onthesamepage in den Social-Media-Kanälen. Bis zur Buchmesse werden Autoren, Kreative und Personen des öffentlichen Lebens in kurzen, selbst gefilmten Videos verdeutlichen, welches der 30 Menschenrechte ihnen besonders am Herzen liegt. In den nächsten Wochen werden Beiträge von Regula Venske (PEN), dem Moderator Ranga Yogeshwar, der Band 2raumwohnung und vielen anderen folgen. Alle, die ein persönliches Zeichen für Menschenrechte setzen wollen, können die Kampagnenmotive mit dem Hashtag #onthesamepage auf ihren Kanälen teilen und dem Thema so eine möglichst große Reichweite schenken.

Zahlreiche internationale Autorinnen, Intellektuelle und Publizisten haben Literaturempfehlungen zum Thema Menschenrechte gegeben, darunter Axel Honneth, Friedrich Forßberg, Namita Gokhale, Arnon Grünberg, Ulrike Guérot, Srecko Horvat, Wladimir Kaminer, Olga Martynova, Laksmi Pamuntjak, Denis Scheck, Ismail Serageldin und Dr. Ruth Westheimer. Diese sind im Blog der Frankfurter Buchmesse zu finden: https://medium.com/@Book_Fair.

Die Kampagne unterstützen
Die gesamte Medienbranche ist aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen. Buchhändlerinnen und Buchhändler können etwa Büchertische mit ausgewählten Titeln gestalten, Verlage Lesungen und Veranstaltungen zum Thema Menschenrechte organisieren.
  
Die Frankfurter Buchmesse und der Börsenverein stellen ein Paket mit Materialien zur Verfügung, die Buchhändler und Verlage kostenlos zur Bewerbung und Sichtbarmachung ihrer Aktionen nutzen können. Das Material kann heruntergeladen oder angefordert werden unter https://www.buchmesse.de/onthesamepage.

Auf der Frankfurter Buchmesse (10.-14. Oktober 2018) sind zahlreiche Veranstaltungen zum Thema geplant. Erwartet werden u.a. Paul Beatty, Dmitry Glukhovsky, Cixin Liu, Meg Wolitzer, Deniz Yücel und Juli Zeh.
  
Hashtag: #onthesamepage

photokina 2018: Imaging einer neuen Generation

#photokina

photokina 2018: Imaging einer neuen Generation

Weltleitmesse des Imaging zeigt Innovationen und Potenziale

Veränderte Marktumfelder und Kundenbedürfnisse bewegen derzeit die Imagingbranche und damit auch die photokina. Die Weltleitmesse für Imaging öffnet vom 26.-29. September ihre Tore auf dem Deutzer Messegelände und die Welt schaut gespannt nach Köln. Denn die Traditionsveranstaltung steht vor einem Generationswechsel: Die Kernbereiche wurden um neue Themen und Produktschwerpunkte erweitert. Mobile Bildkommunikation, die digitale Verarbeitung von Bildern und das bewegte Bild nehmen mehr Raum ein. Im Vordergrund des umfangreichen Eventprogramms und an den Ausstellerständen steht mehr denn je das Produkterlebnis.

Aus den Veränderungen im Markt resultierte 2017 eine umfangreiche Neuausrichtung der photokina. Bereits 2016 hatte die photokina ein „Make-over“ erhalten: Neue Farben, ein neuer Look, ein frischeres Auftreten, um die photokina attraktiver auch für die Kunden der Zukunft zu machen. Tatsächlich konnte der Anteil der jüngeren Besucher damit deutlich gesteigert werden. Mit neuen Themen, neuem Turnus und neuem Termin ab 2019 wird die photokina der in allen Alters- und Zielgruppen weiterhin ungebrochenen Begeisterung an der Foto- und Videografie zukünftig eine noch marktgerechtere Messeheimat bieten. So bleibt sie relevant als Innovations-, Kommunikations- und Businessplattform für eine Branche, der sich derzeit riesige Potenziale bieten.

Neue und alte Bekannte
812 Aussteller aus 66 Ländern werden auf der photokina 2018 vertreten sein, darunter Branchengrößen wie Canon, Cewe, DJI, Epson, Fujifilm, GoPro, Hasselblad, Hewlett Packard, Kodak, Leica, Nikon, Olympus, Panasonic, Ricoh, Rollei, Sigma, Sony, Tamron und Vitec/Manfrotto. Zusätzlich konnten wichtige Player aus den neuen Ziel-Segmenten gewonnen werden, wie etwa der Smartphone-Konzern Huawei und der Audioequipment-Anbieter Sennheiser. Die Bruttoausstellungsfläche der fünf Hallen beträgt 105.000 Quadratmeter. Aufgeteilt sind sie nach Themenbereichen, um den Besuchern die Orientierung zu erleichtern und den Messebesuch möglichst effizient zu gestalten.

Eine vollständige Ausstellerliste sowie die Presseinformationen unserer Aussteller finden Sie in unserer Ausstellersuche.

Imaging der Zukunft
Den Generationensprung vollzieht bereits das photokina Imaging Lab in der Halle 5.1. Die Innovationsplattform zeigt, was mit Imagingtechnologien zukünftig möglich sein könnte. Etablierte Unternehmen, Start-Ups und Forschungseinrichtungen präsentieren und diskutieren Herausforderungen und Lösungsansätze. Die Schirmherrschaft hat NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart übernommen.

Zu den Gästen auf der Bühne des Imaging Lab zählen neben Brigitte Zypries (ehem. Bundeswirtschaftsministerin) auch auch hochrangige Unternehmensvertreter der Firmen Canon, Cewe, di support, Huawei, Kodak und Skylum. Interaktiv wird es beim „Start-up Scouting“ mit Tim Vogelsang (Octorank Innovation), dem Workshop “Business Model Canvas für Start-ups” mit Daniel Bartel (MAK3it) oder der Codingschule für Kids. Magie einer neuen Generation zeigt iPad-Zauberer Simon Pierro am letzten Messetag.

Inspiration und Erlebnis
Im Rahmen eines umfangreichen Eventprogramms kommen dem Produkterlebnis, Wissensaustausch und Inspiration weiterhin eine wichtige Rolle zu. Ein Eventhighlight ist dabei der Olympus Perspective Playground in Halle 1. Auf über 2.000 Quadratmetern werden Foto- und Kunstfans fotografisch auch nach Messeschluss noch neue Welten entdecken können. Auf der Communities Stage, der Professionals Stage, der Motion Stage und im Händlerforum Retailing Unlimited Lounge werden Workshops und Vorträge für alle Zielgruppen angeboten.

Auch auf eindrucksvolle Bilderausstellungen dürfen die Besucher sich freuen: Tim Flachs „In Gefahr – bedrohte Tiere im Porträt“, der „Atlas of Humanity“, die United Nations Ausstellung „People on the Move“, der „Deutsche Jugendfotopreis 2018“, der „New Talent Award“ von Canon und ProfiFoto sowie „Der Neue BFF-Förderpreis“ sind nur einige herausragende Beispiele für künstlerischen Anspruch und die Verkörperung des Zeitgeistes.

Alle Events und Ausstellungen finden Sie in unserer Eventdatenbank.


photokina im Social Web:

www.facebook.com/photokina
www.instagram.com/photokina
www.twitter.com/photokina

#photokina

Samstag, 15. September 2018

THE ARTS+ Innovation Summit 2018 - Die Zukunft der Kultur- und Kreativindustrie neu gestalten

Unter dem Motto „The bigger picture: How can the cultural and creative sectors bridge the innovation gap?“ findet zum zweiten Mal der „Innovation Summit“ im Rahmen des THE ARTS+-Festivals auf der Frankfurter Buchmesse statt. Mehr als 100 internationale Vertreter aus Wirtschaft, Kultur, Technologie und Politik werden dazu am 10. Oktober im THE ARTS+ Salon (Halle 4.1 R 55) erwartet. Die Experten aus ganz Europa wollen die Gegenwart und Zukunft der Kultur- und Kreativsektoren nicht nur diskutieren, sondern neu gestalten und neue Rahmenbedingungen schaffen. Im Zentrum steht die Frage, wie technologie-getriggerte Innovation am besten gefördert werden kann.

Vorstellung des Innovation-Manifests am 11. Oktober 2018

Ziel des Summits ist es, die europäischen kreativen Branchen zusammenzubringen, und so den gemeinsamen Herausforderungen durch neue Technologien wie Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Virtual Reality und Blockchain auch gemeinsam zu begegnen. „Wir beobachten eine drohende Kluft zwischen Technologie und Kultur. Kultur – und damit große Teile der Gesellschaft – hat Probleme, mit der exponentiellen Geschwindigkeit der technologischen Innovation mitzuhalten“, so Holger Volland, Gründer von THE ARTS+. „Innovationsförderung ist für viele Akteure in den kreativen Sektoren Neuland und auch die Politik steht vor der Herausforderung, deren ganz spezifische Bedürfnisse zu verstehen“, so Nina Klein, Programmkuratorin des Summits. 14 Institutionen aus ganz Europa – darunter die strategischen Partner European Creative Business Network (ECBN) und Fitzcarraldo Stiftung / ArtLab (Italien) – arbeiten seit Monaten zusammen, um die wichtigsten strukturellen Innovationshürden der kreativen Sektoren zu identifizieren, und um gemeinsam die besten Lösungsansätze zu finden. Das Ergebnis wird das „European Manifesto on Innovation Support for Culture“ sein, das die Mitwirkenden auf einer Pressekonferenz am Donnerstag, 11. Oktober, um 13 Uhr im Raum Entente, Halle 4.C präsentieren.

Internationale Sprecher bei drei Panels am 10. Oktober 2018

Um zum „großen Bild“ der Innovationsförderung für alle zu kommen, fokussiert der „Innovation Summit“ zuerst auf Kulturerbe und Verlagswesen, um schließlich den Blick zu weiten auf die Gesamtheit der europäischen Kultur- und Kreativsektoren. Zahlreiche internationale Sprecher sind dabei, um Impulse für die Diskussion unter den Experten zu setzen.
Im ersten Summit-Teil zum Thema Kulturerbe (11.30-13 Uhr) sind das Pier Luigi Sacco (Special Advisor to the European Commission for Culture and Education, Italien), Harry Verwayen (Executive Director of Europe's digital platform for cultural heritage, Europeana, Niederlande), Tonya Nelson (Direktorin für Museen und kulturelle Programme am University College London, Vorsitzende von ICOM UK), Dr. Paul Klimpel (irights.law, Deutschland), Dr. Raivis Simansons (Museums & Creative Industries Working Group / NEMO) und Thierry Baujard (CEO MediaDeals, Deutschland).

Im zweiten Summit-Part „Break-out session on book publishing“ (14-15.30 Uhr) werden Dr. Heritiana Ranaivoson (Kulturökonom, SMIT / Freie Universität Brüssel, Belgien), Dr. Leif Göritz (Herder & Thalia, Deutschland), Eric Briys (Cyberlibris, Frankreich), Luis González (Fundación Germán Sánchez Ruipérez, Spanien) und Andrea Wagemans (WAN-IFRA/ Global Alliance for Media Innovation, Frankreich) erwartet.

Im dritten Teil (16-18.30 Uhr) unter dem Motto „The bigger picture: A strong voice for innovation support“ sprechen Laure Kaltenbach (Creative Tech, Frankreich), Octavio Kulesz (Editorio Teseo, Argentinien), Sylvia Amann (inforelais, Österreich), Pierre-Yves Danet (New European Media / Orange Labs, Frankreich), Simona de Rosa (T6 Ecosystems, Italien), Ugo Bacchella (Fitzcarraldo Foundation / ArtLab, Italien) und Bernd Fesel (European Creative Business Network (ECBN), Niederlande).

Europäische Partner aus den Kultur- und Kreativsektoren


Der Innovationsgipfel wird im Rahmen von ALDUS, dem European Book Fairs' Network, organisiert und vom Programm Kreatives Europa der Europäischen Union cofinanziert.
Strategische Partner sind die Fitzcarraldo Foundation / ArtLab und das European Creative Business Network (ECBN).

Programmpartner sind die Federation of European Publishers, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Europe's digital platform for cultural heritage Europeana, NEMO (Network of European Museum Organisations); Studies in Media, Innovation and Technology (SMIT), eine Forschungsgruppe der Freien Universität Brüssel (VUB), Teil des Forschungsnetzwerks imec (Flandern) und Partner im EU-geförderten Projekt MediaRoad.

Netzwerkpartner sind die Fundación Germán Sánchez Ruipérez; Deutscher Museumsbund e.V.; EU Commission, Directorate General for Education and Culture (DG EAC), Creative Europe Programme; German Commission for UNESCO; I3, a coordinated support action (CSA) funded by the European Commission (represented by T6 Ecosystems); New European Media (NEM), Partner des EU-geförderten Projekts VitalMedia; World Association of Newspapers and News Publishers (WAN-IFRA) mit ihrem Projekt Global Alliance for Media Innovation.

Weitere Informationen mit allen Details zum Programm:
www.theartsplus.com/programme-2/
www.theartsplus.com/the-bigger-picture
 
 
Über THE ARTS+
 
THE ARTS+ - mit dem Untertitel „Future of Culture Festival“ - ist ein Festival zur Zukunft der Kreativ- und Kulturwirtschaft. THE ARTS+ versteht sich als Bindeglied zwischen den kulturellen Welten, möchte Netzwerke und Synergien schaffen. Dabei geht es um finanzielle Zusammenschlüsse, wirtschaftliche Gegenwart und die Zukunft der Kreativindustrie. Es geht um eine Neuordnung und damit auch neue Rahmenbedingungen – finanzieller Art, politisch, aber auch, was das Selbstverständnis und die Rechtfertigung der Bereiche angeht. THE ARTS+ wird im Rahmen von ALDUS – European Book Fairs’ Network (Netzwerk der europäischen Buchmessen) organisiert und ist cofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union. www.theartsplus.com
 
 
 
Über die Frankfurter Buchmesse
 
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.300 Ausstellern aus 102 Ländern, rund 286.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurter Buchmesse Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Das 2016 entwickelte Format THE ARTS+ ist Messe, Business Festival und ein internationaler Treffpunkt der Kultur- und Kreativindustrie. Ziel ist es, die Potentiale der Digitalisierung für kreative Inhalte zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de
 
 

Freitag, 14. September 2018

Bunte Frankfurter Buchmesse - Cosplay Area auf 8000 qm

Halle 1.1 mit Gaming Zone, Maid Café und Game-of-Thrones-Kostümen / Außerdem: Cosplay Ball, Harry-Potter-Weltrekord und 12. Deutsche Cosplaymeisterschaft 

Aufgrund des großen Andrangs im letzten Jahr zur Premiere der Cosplay Area hat die Frankfurter Buchmesse 2018 expandiert: In Halle 1.1 stehen am Messe-Wochenende allen Cosplayern, Comic- und Manga-Fans, Gamern, Zeichnern und Fantasy-Liebhabern jetzt 8000 qm zur Verfügung.

Zur neuen Cosplay Area gehören:
- ein ausgedehnter Händlerbereich
- eine Zeichneralley
- Maid- und Host-Café mit Service von Maido no Kisetsu
- Gamingzone und eine großzügige Chill-Out-Area
- Umkleideräume für Cosplayer
- umfangreiches Bühnen-Programm
- eine Ausstellung detailgetreuer Game-of-Thrones-Kostüme von den German Superfans

Cosplay Ball der träumenden Bücher
„Liest du noch oder tanzt du schon?“ Unter diesem Motto findet zum ersten Mal in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse der Cosplay Ball der träumenden Bücher in der Frankfurter Goethe-Universität statt. Neben ausgewählter Musik aus Film, Anime und Musical erwartet Cosplayer ein reichhaltiges Abendessen.
Zeit und Ort: Samstag, 13. Oktober 2018, ab 19.00 Uhr, Festsaal I der Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Casinogebäude, Theodor-W.-Adorno-Platz 2, Frankfurt am Main

20 Jahre Harry Potter – großer Cosplay-Weltrekordversuch
Vor 20 Jahren erschien in Deutschland Harry Potter und der Stein der Weisen. Rund
34 Millionen verkaufte Exemplare später will die Frankfurter Buchmesse zusammen mit dem Carlsen Verlag diesen Erfolg feiern und einen neuen Weltrekord aufstellen:
Dafür müssen mindestens(!) 1 000 Personen im Harry-Potter-Kostüm an einem Ort zusammenkommen. Wer dabei sein will, muss folgende Merkmale aufweisen: die blitzförmige Narbe auf der Stirn, das runde Brillengestell auf der Nase und einen schwarzen Zauberumhang um die Schultern. Special Guest: Der Buchkünstler Iacopo Bruno, der die neue Harry Potter-Ausgabe gestaltet hat und gerne signieren wird. Durch das Event führt Moderator Matthias Wieland. Veranstaltet vom Carlsen Verlag, Eintritt mit Privatbesucherticket.
Zeit und Ort: Samstag, 13. Oktober 2018, 15.30-17.00 Uhr, Saal Harmonie, Congress Center Messe Frankfurt

Deutsche Cosplaymeisterschaft (DCM)
Die Deutsche Cosplaymeisterschaft (DCM) findet in diesem Jahr zum 12. Mal statt. Dabei werden die besten Cosplayer, die sich in sechs Vorentscheiden für das Finale qualifiziert haben im Rahmen der Frankfurter Buchmesse ihre Meister küren. Der Live-Stream des Finales ist unter www.picarto.tv/cosplaydcm zu erreichen.
Zeit und Ort: Sonntag, 14. Oktober 2017, ab 13.30 Uhr im Saal Harmonie im Congress Center

Website: www.buchmesse.de/cosplay 

 Über die Frankfurter Buchmesse
 
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.300 Ausstellern aus 102 Ländern, rund 286.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurter Buchmesse Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Das 2016 entwickelte Format THE ARTS+ ist Messe, Business Festival und ein internationaler Treffpunkt der Kultur- und Kreativindustrie. Ziel ist es, die Potentiale der Digitalisierung für kreative Inhalte zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/

Dienstag, 11. September 2018

Ein Blick auf die Themen der 70. Frankfurter Buchmesse - Universelle Menschenrechte, internationale Vielfalt, boomendes Lizenzgeschäft und ein Fest für Autoren

Die 70. Frankfurter Buchmesse (10.-14. Oktober 2018) fällt in eine bewegte Zeit: Während die Idee eines geeinten Europas in die Defensive gerät, gewinnen populistische Gruppierungen in vielen demokratischen Ländern an Zulauf. Das politische Klima in Deutschland ist aufgeheizt – nicht zuletzt wegen der bevorstehenden Landtagswahlen in Bayern und Hessen. Gleichzeitig verändern sich die wirtschaftlichen Voraussetzungen der Buch- und Verlagsbranche grundlegend: Immer weniger Menschen beziehen ihre Informationen aus etablierten Medien; „alternative Fakten“ sind längst Teil der Berichterstattung. Den demokratischen Meinungsbildungsprozess durch gut recherchierte Inhalte zu ermöglichen, hat für Branchenakteure oberste Priorität und ist mit Blick auf eine immer kleiner werdende Zahl von Lesern und Buchkäufern zugleich die größte Herausforderung.

„Angesichts der drängenden Themen, die unsere Gesellschaft heute beschäftigen, ist die Frankfurter Buchmesse eine wichtige öffentliche Plattform“, sagte Juergen Boos heute auf einer Pressekonferenz im Haus des Buches. „Die internationalste Buchmesse steht seit ihrer Wiedereröffnung nach dem Zweiten Weltkrieg 1949 für Meinungs- und Publikationsfreiheit, für internationale Vernetzung und Dialog. Auch die 70. Frankfurter Buchmesse wird unter politischen Vorzeichen stattfinden. Und für uns, wie für alle anderen internationalen Buchmessen, gilt: Diskussionen zuzulassen – auch und gerade zu kontroversen Themen. Polarisierende Autoren und Meinungen auszuhalten und argumentativ zu widerlegen, sind Errungenschaften einer demokratischen Gesellschaft. Diese Grundsätze sind Teil unserer DNA.“

An fünf Tagen im Oktober werden in Frankfurt Geschäfte gemacht, wirtschaftliche Tendenzen analysiert, gesellschaftliche Phänomene diskutiert und kulturelle Trends präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse bezieht mit einem Veranstaltungsprogramm im Zentrum Weltempfang (Halle 4.1 B 81) und im neuen Frankfurt Pavilion selbst Stellung: Hier geht es um Kunst im Spannungsfeld von Macht und Moral, um Strategien gegen antidemokratische Tendenzen, um Grenzbereiche politischer Kommunikation. Auf der Eröffnungs-Pressekonferenz am Dienstag, 9. Oktober 2018, spricht die nigerianische Autorin Chimamanda Ngozi Adichie, deren Manifest „We Should All Be Feminists“ eine Diskussion über Feminismus in Gang gesetzt hat. Hochrangige internationale Vertreter aus Politik und Gesellschaft haben ihr Kommen angekündigt, darunter Federica Mogherini, die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, und Mamuka Bachtadse, Ministerpräsident Georgiens, dem Gastland der Frankfurter Buchmesse 2018.

Lizenzhandel boomt, Afrika kommt, Dynamik im Bildungsbereich

Die 70. Frankfurter Buchmesse ist jedoch nicht nur eine Plattform für gesellschaftliche Themen – sie ist vielmehr Taktgeber der internationalen Branche und eine Trendschau für Innovationen. So boomt das Geschäft mit Übersetzungsrechten und Lizenzen in Frankfurt: Das Literary Agents & Scouts Centre (LitAg) ist seit dem Frühjahr ausverkauft und erneut kann ein Buchungsrekord vermeldet werden. In diesem Jahr ist die Teilnehmerzahl um 5,6 Prozent gewachsen. Wachstumsregionen auf der Messe sind vor allem Nordamerika, Kanada, Afrika und Südostasien. Zum ersten Mal seit Jahren ist Kuba mit einem Gemeinschaftsstand auf der Messe vertreten.

Unter dem Motto „Lettres d'Afrique Francfort – Changing the narrative“ findet in diesem Jahr erstmalig ein mehrtägiges Veranstaltungsprogramm zum afrikanischen Buchmarkt statt (Halle 5.1 B 125). Verlage und Gemeinschaftsstände aus 19 afrikanischen Ländern präsentieren Titel auf der Buchmesse, darunter aus Angola, Äthiopien, Ghana, den Kapverden, Nigeria und dem Senegal. Ein Fokus auf Südostasien legt das ASEAN Forum: Zahlreiche Länder vom Verband Südostasiatischer Nationen ASEAN werden beim neuen ASEAN Forum auf der diesjährigen Buchmesse (Halle 4.0 B 106) vertreten sein, darunter Indonesien, Malaysia, Singapur, Thailand, Vietnam und die Philippinen. Das Forum bringt an den Fachbesuchertagen Veranstaltungen rund um diese Buchmärkte. Es geht unter anderem um die Vorstellung der einzelnen Märkte sowie um die Entwicklung des Verlagswesens in den ASEAN-Staaten – vom akademischen und Kinderbuch-Publishing bis hin zu Übersetzungsförderprogrammen.

Dynamisch entwickelt sich der Bereich Bildung auf der Frankfurter Buchmesse: Mit Frankfurt EDU entsteht eine neue internationale Plattform für innovative Konzepte, Inhalte und Technologien der Bildungsbranche auf der Buchmesse. „Wir werden Frankfurt EDU zum größten Event für Aussteller, Dienstleister und Technologieanbieter aus diesem Bereich entwickeln“, sagte Juergen Boos. Aussteller der Bildungsbranche präsentieren sich in den Hallen 4.2 (internationale Aussteller) und 3.1 (deutsche Aussteller). Zu Frankfurt EDU gehören neue Bühnen und Formate in der Halle 4.2 wie die Education Stage, die EdTech Area und das LAB als interaktives Bildungslabor auf 500m² am Wochenende. Für innovative Treiber in der EdTech-Branche ist die neue Start-up Area die ideale „Home Base“ auf der Frankfurter Buchmesse.

Wachstum verzeichnet die Frankfurter Buchmesse darüber hinaus auch im Bereich Kinder- und Jugendmedien. Die Aussteller verteilen sich über mehrere Hallen – neben der beliebten Halle 3.0 finden sich in Halle 6 viele Anbieter englischsprachiger Kinder- und Jugendmedien. In Halle 5 sind Bücher aus europäischen Ländern, Lateinamerika und dem arabischen Raum vertreten. Und im neuen „Frankfurt Kids - Foyer 5.1/6.1” erwartet Fachbesucher das neue internationale Kinderbuchzentrum für Business und Networking. Im Frankfurt Pavilion findet außerdem am Sonntag, 14. Oktober 2018, der Family Day mit einem bunten Programm für Kinder und Erwachsene statt.

70 Jahre Menschenrechte: Internationale Kampagne #onthesamepage

Am 10. Dezember begehen die Vereinten Nationen (UN) den 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Anlass für die Frankfurter Buchmesse und den Börsenverein des Deutschen Buchhandels, sich gemeinsam mit ARTE, ZDF und DER SPIEGEL zu einem Aktionsbündnis zusammenzuschließen und mit Unterstützung der Vereinten Nationen und Amnesty International die Kampagne „On The Same Page“ zu starten. Damit lädt das Aktionsbündnis jede/n ein, sich für die Einhaltung der Menschenrechte zu engagieren. Denn die Grundsätze, die vor 70 Jahren von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurden, sind heute noch so relevant wie 1948. Dennoch werden die Menschenrechte in vielen Staaten missachtet und Bürger, die sich für ihre Einhaltung einsetzen, riskieren häufig ihre Freiheit und ihr Leben.

Zahlreiche Buchhändlerinnen und Buchhändler haben Büchertische zum Thema Menschenrechte gestaltet, Verlage organisieren Lesungen und Veranstaltungen. Ein Paket mit Materialien kann kostenlos zur Bewerbung der Aktionen genutzt werden. Im September startet eine Social Media-Kampagne, an der sich zahlreiche Prominente beteiligen werden. Auf der Frankfurter Buchmesse wird Amnesty International ein über zwei Meter hohes XXL-Buch der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte aufstellen. ARTE widmet sein Standprogramm am Buchmesse-Samstag dem Thema (Halle 4.1 D 14) – unter anderem mit Gesprächen zum Menschenrechts-Schwerpunkt, den ARTE Ende November ausstrahlt. buchmesse.de/onthesamepage

BOOKFEST bringt internationale Stars nach Frankfurt

Ein hochkarätig besetztes und internationales Literatur-Programm im neuen Frankfurt Pavilion, Events mit Bestsellerautoren auf dem Messegelände sowie Poetry Slams, Tastings und Talk-Runden in angesagten Frankfurter Locations: BOOKFEST, das internationale Festival der Frankfurter Buchmesse für Literatur, Geschichten und Ideen, ist in diesem Jahr gewachsen: An knapp 20 Veranstaltungsorten in der Stadt finden 28 Events statt. International bekannte Autoren und Autorinnen wie Maja Lunde, Paul Beatty, Håkan Nesser, Otto Waalkes, Meg Wolitzer und Juli Zeh sind ebenso zu Gast wie Helden des wahren Lebens – etwa wenn der Feuerwehrmann, Unfallsanitäter und Buchautor Jörg Nießen aus seinem Alltag berichtet oder die Journalisten der Süddeutschen Zeitung, Annette Ramelsberger, Wiebke Ramm, Tanjev Schultz und Rainer Stadler, über den NSU-Prozess sprechen, den sie über fünf Jahre protokolliert haben. buchmesse.de/bookfest


Über die Frankfurter Buchmesse
 
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.300 Ausstellern aus 102 Ländern, rund 286.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurter Buchmesse Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Das 2016 entwickelte Format THE ARTS+ ist Messe, Business Festival und ein internationaler Treffpunkt der Kultur- und Kreativindustrie. Ziel ist es, die Potentiale der Digitalisierung für kreative Inhalte zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/

Sonntag, 9. September 2018

Noch 31 Tage bis zur #fbm18 - COSPLAY

Hier erwachen Comics zum Leben

 
  https://bit.ly/2NrmOJPhttps://bit.ly/2NrmOJP
https://bit.ly/2NrmOJP

Erleben Sie am Messewochenende das große Paralleluniversum in Halle 1.1, hier werden Comics, Cartoons, Mangas und Graphic Novels durch tausende Cosplayer lebendig. Dieses Jahr noch größter: 8 000 qm Cosplay Area. Fans verwandeln sich in ihre Lieblingshelden und Fantasiewesen. Mit Gamingzone, Bühne, Chill-Out-Area und vielem mehr, wie beispielsweise:

/ Das Finale der Deutschen Cosplaymeisterschaft
 
Hier küren die Cosplayer ihren diesjährigen Meister. Übrigens: Das Finale können Sie auch per Live-Stream verfolgen.

/ Der Cosplay Ball
 
Zum ersten Mal findet in der Goethe Universität der Ball der träumenden Bücher statt – neben Musik aus Film, Anime und Musical erwartet Sie ein festliches Buffet. Achtung: Kostümpflicht.



https://bit.ly/2NrmOJP
 



photokina 2018 präsentiert umfassendes Eventprogramm

Anschauen, anfassen, erleben

Die photokina ist DAS Branchen- und Kulturereignis: So prägt und inspiriert sie das Kulturleben und die Fotoszene Kölns weit über die Messe hinaus – im Rahmen von Events, Workshops, Ausstellungen und Fotowettbewerben. Vom 26. bis 29. September 2018 können sich die Besucher auf ein abwechslungsreiches Eventprogramm der photokina freuen. Als Hotspot der internationalen Imagingszene bietet die photokina Inspiration pur.

Olympus Perspective Playground
Die Weltleitmesse für Imaging wird um ein absolutes Eventhighlight bereichert: Der Olympus Perspective Playground hält 2018 und 2019 Einzug auf dem Ausstellungsgelände der photokina. Auf über 2.000 Quadratmetern in der Halle 1 werden Foto- und Kunstfans fotografisch neue Welten entdecken können - und das auch noch nach Messeschluss. Eine inspirierende Kunstaustellung wird zum Spielplatz für Fotografie und sorgt damit für ein unvergleichliches Fotoerlebnis.

COMMUNITIES by photokina
Auf der COMMUNITIES Stage in Halle 2.2. können die Besucher Neues von Stars der Fotoszene lernen, ihre Vorbilder treffen und die schönsten Bilder live online stellen. Internationale Kreative wie Greg Gorman, Steve Thornton, Guido Karp, Calvin Hollywood, Marta Greber (@whatforbreakfast) und Michael Schulz (@berlinstagram) geben Einblicke in ihre Arbeit. Pavel Kaplun zeigt aus seiner internationalen Foto- und Filmpraxis die neuesten Beispiele für kreatives Composing und erklärt, worauf es ankommt und wie man einfach und schnell selbst zu beeindruckenden Resultaten kommt.

Bei der photokina night am Freitagabend ab 18 Uhr gibt es schließlich noch was auf die Ohren:   Fil Bo Riva präsentiert auf der COMMUNITIES STAGES  Indie-Pop vom Feinsten und lädt zum Verweilen in den Messehallen ein. Auch bei den Ausstellern kann man am langen Freitag noch bis 21 Uhr vorbeischauen.  Das Nachmittagsticket (ab 14 Uhr) ist  für 8 Euro im Vorverkauf erhältlich.

MOTION by photokina
Die MOTION STAGE in Halle 5.2 wird Dreh- und Angelpunkt im Bereich Bewegtbild für professionelle Filmemacher, Videoenthusiasten und Hobbyfilmer. Themen sind beispielsweise: „Wie wird ein Fotograf ein professioneller Filmemacher und wie erstellt man eine professionelle Filmproduktion mit dem Smartphone?“ Live on stage erzählen die YouTube Stars von ApeCrime wie wichtig Titel, Thumbnail und kurzweiliger Content für den Erfolg von YouTube-Videos ist. Marius alias angeschrien zeigt mit welchen Techniken er Kino-Computer Welten in kurzer Zeit erschafft.
Die spannende Reisedoku Projekt Antarktis erzählt von den Herausforderungen der Filmemacher bei -30 Grad, nassen Kameras und tagelanger Seekrankheit. Die German Roamers, Europas größter Outdoor-Community im Bereich Social Media, sind bekannt für ihren einzigartigen Stil der Interpretation von Outdoor- und Reisefotografie. Sie rücken Deutschland in den Fokus und stellen die Fotografie in den Mittelpunkt. Vor Ort berichten sie von ihren aufregendsten Erlebnissen.

Red Bull präsentiert zusammen mit Huawei und dem SOLO Skateboard Magazine sein neustes Skateboard-Projekt. Für „5AM“ ist der Kölner Skater und Red Bull Athlet Vladik Scholz stets um 5:00 Uhr losgezogen, um gemäß dem Projektnamen unterschiedliche Plätze seiner Heimatstadt im Morgengrauen zu skaten. Die Fotos und das Video zu „5AM“ wird es zusammen mit Live-Skateboard-Action auf der photokina zu sehen geben.

PICTURES by photokina
Über das ganze Messegelände und an verschiedenen Plätzen in Köln verteilt, zeigt die photokina wieder beeindruckende Bilderausstellungen. Viele Ausstellungen sind das Ergebnis von Wettbewerben für Profis und Hobbyfotografen. So stellen   zum Beispiel Canon und ProfiFoto im Rahmen ihres New Talent Awards die drei Siegerkonzepte in der Passage 4/5 aus. Mit dem New Talent Award werden Fotografie-Projekte gefördert, wie zum Beispiel Diplomarbeiten, Semesteraufgaben oder freie Arbeiten.

FUJIFILM Global Photo Exhibition - Inspire Printing präsentiert über 10.000 Bilder von Amateur- bis Profifotografen. Unter dem Leitgedanken „Feiere das Alltägliche" soll der Stellenwert von Alltagsmomenten wieder verstärkt in den Fokus gerückt und für das haptische Bild sensibilisiert werden. Fotobegeisterte aus 27 europäischen Ländern dazu aufgerufen, ihr Foto via Upload zur Verfügung zu stellen und die Chance zu nutzen, Teil der Ausstellung Shoot.Print.Share @Inspire Printing auf der diesjährigen photokina zu werden.

Noch bis zum 18. September läuft der Top 100 Photography Award von Picanova, dem Kölner Experten für individuelle Fotoprodukte, Home Décor- und Lifestyleprodukte. Die besten 100 Bilder werden von einer hochkarätigen Jury ausgewählt und auf über 1.000m² in Halle 1 ausgestellt. Es winken Preise im Gesamtwert von über 500.00 Euro. Weiter Infos und Anmeldung unter: www.photo.club/de/award2018

Die Zukunft des Imaging
Als Partner der MOBILE IMAGING LOUNGE präsentiert Honor aktuelle Modelle und stellt in Workshops die Usability der innovativen KI-Funktion unter Beweis. Honor ist eines der innovativsten und am stärksten wachsenden Unternehmen der Mobile Branche.

Im IMAGING LAB in Halle 5.1 treffen die Besucher auf Gründer und Entwickler und bekommen Einblicke in Innovationsprojekte der Technologieführer. Im Workshop der Codingschule am 29. September lernen Kinder und Jugendliche die ersten Schritte im Programmieren.

Das komplette Eventprogramm gibt es unter: http://www.photokina.de/events

#imagingunlimited

photokina im Social Web:
www.facebook.com/photokina
www.instagram.com/photokina
www.twitter.com/photokina

Freitag, 31. August 2018

Eröffnungspressekonferenz der Frankfurter Buchmesse mit Chimamanda Ngozi Adichie

Die renommierte, preisgekrönte Autorin Chimamanda Ngozi Adichie wird Gastrednerin auf der Eröffnungspressekonferenz der 70. Frankfurter Buchmesse (10.-14. Oktober 2018) sein.


Chimamanda Ngozi Adichie, Copyright: Wani Olatunde

Chimamanda Ngozi Adichie, Tochter eines Universitätsprofessors und einer Registrarin, wuchs auf dem Campus der University of Nigeria in Nsukka auf. Sie studierte zunächst ein Jahr Medizin. Im Alter von 19 Jahren ging sie in die USA und setzte ihren Bildungsweg mit einer anderen Ausrichtung fort: An der Princeton University erhielt sie ein Hodder Stipendium (2005-2006), das vielversprechende Schriftsteller und Künstler fördert, ein MacArthur Stipendium (2008) sowie ein Stipendium am Radcliffe Institute der Harvard University (2011-2012). Am 9. Oktober wird sie den PEN Pinter Prize entgegennehmen.

Chimamanda Ngozi Adichies Werk ist in über 30 Sprachen übersetzt worden. Sie ist Autorin der Romane Blauer Hibiskus (das Original ist 2003 erschienen, die deutsche Übersetzung 2015), für den sie den Commonwealth Writer’s Prize und den Hurston/Wright Legacy Award erhalten hat, und Die Hälfte der Sonne (2006/2016), ausgezeichnet mit dem Orange Prize und als New York Times Notable Book sowie Finalist des National Book Critics Circle Award. Ihr Roman Americanah (2013/2014) gewann den National Book Critics Circle Award und gehörte zu den zehn besten Büchern der New York Times 2013. Chimamanda Ngozi Adichie hat außerdem die Kurzgeschichtensammlung Heimsuchungen (2012) veröffentlicht.

Die Bestseller-Autorin hat zwei bahnbrechende TED Talks gehalten: "The Danger of A Single Story" (2009) und den TEDx Euston Talk "We Should All be Feminists", der weltweit eine Diskussion über Feminismus in Gang gesetzt hat und 2014 als Buch veröffentlicht wurde. Ihr letztes Statement zum heutigen Feminismus Liebe Ijeawele. Wie unsere Töchter selbstbestimmte Frauen werden wurde 2017 veröffentlicht. Chimamanda Ngozi Adichies Werk ist auf Deutsch im S. Fischer Verlag erschienen.

Über die Frankfurter Buchmesse
 
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.300 Ausstellern aus 102 Ländern, rund 286.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurter Buchmesse Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Das 2016 entwickelte Format THE ARTS+ ist Messe, Business Festival und ein internationaler Treffpunkt der Kultur- und Kreativindustrie. Ziel ist es, die Potentiale der Digitalisierung für kreative Inhalte zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/

photokina 2018: Tipps und Tricks von Profis für Profis

Herausforderungen, Geschäftsmodelle und Strategien für Berufsfotografen im Fokus

Wenn sich vom 26. bis 29. September 2018 die internationale Imagingbranche zur photokina in Köln trifft, stehen die Trends der professionellen Fotografie im Fokus: Denn mit der PROFESSIONALS STAGE bietet die photokina den Besuchern in der Halle 2.1 ein hochklassiges Format mit aktuellen und praxisnahen Live-Vorträgen für alle Fotografen, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben. Daneben erhalten ambitionierte Fotoenthusiasten in der PROFESSIONALS LOUNGE die Möglichkeit zur Portfoliobesichtigung und Beratung.

Auf der PROFESSIONALS STAGE präsentieren internationale Referenten die wichtigsten Trends aus Marketing, Eigenvermarktung, Bildkultur, Recht am Bild sowie zu den Themen Social Media und neue Business-Modelle für Profis. Themen sind unter anderem „Fotorecht – Bildrechte und Social Media“, „Geld verdienen mit Stockfotografie“ (beide 27.9.), „Mehr Kunden für Kreative“ oder „Der Sprung in die Selbständigkeit – welche Angebote junge Fotografen nutzen sollten“ (beide 29.9.). Eingerahmt werden die Veranstaltungen auf der PROFESSIONALS STAGE 2018 durch Preisverleihungen nationaler und internationaler Fotografenverbände.

Weitere Highlights für ambitionierte Fotoenthusiasten

Auch in der PROFESSIONALS LOUNGE (Halle 2.1, Stand A 006) dreht sich alles um den Profi- Fotografen und sein Geschäft von morgen. Alle interessierten Fotografen haben hier die Möglichkeit, bei einer kostenlosen Portfoliosichtung ihre Arbeiten renommierten Ansprechpartnern aus der Branche vorzustellen. Experten beraten unter anderem bei der Mappenpräsentation, Positionierung der Arbeit und Maßnahmen zur Netzwerkbildung. Zusätzlich stehen die Profi-Verbände Rede und Antwort.

Mit der WEDDING ZONE in der Halle 4.2. wurde in diesem Jahr eine Sonderfläche zum Thema Hochzeitsfoto- & Videografie geschaffen. Hochzeitsfotografie ist eines der attraktivsten Segmente für Berufsfotografen. Gemeinsam mit dem Partner FotoTV werden neben einem attraktiven Bühnenprogramm und einem Networking Forum auch Events in der Stadt organisiert. Höhepunkte der WEDDING ZONE sind das German Wedding Meetup (27.9.) und die Verleihung des BRAUT FOTO AWARD des Braut & Bräutigam Magazins (28.9.).

PICTURES by photokina

Die photokina 2018 zeigt über das ganze Messegelände und an verschiedenen Plätzen in Köln verteilt eine große Zahl von fesselnden Bilderausstellungen, die auch als Inspirationsquelle für das eigene Schaffen dienen. Unter dem Dach „PICTURES by photokina“ sind unter anderem zu sehen: „Atlas of Humanity“, Tim Flachs „In Gefahr – bedrohte Tiere im Porträt“, „United Nations – People on the Move, „Deutscher Jugendfotopreis 2018“ und „Der Neue BFF-Förderpreis“. Auf dem Ottoplatz vor dem Bahnhof Deutz wartet zudem mit der Ausstellung von Ray Collins – „Urkraft des Meeres“ ein besonderes Highlight. Damit zeigt PICTURES aus vielen Perspektiven die Lebens- und Arbeitswelten verschiedener Kontinente, Völker und Generationen. Viele Ausstellungen sind das Ergebnis von Wettbewerben für Profis oder Hobbyfotografen.

Weitere Informationen zu PROFESSIONALS unter www.photokina.de/professionals
.

Internationales Photoszene-Festival

Im September findet auch das Photoszene-Festival statt, zu dem es unter anderem im MAKK (Museum für angewandte Kunst Köln) ein umfangreiches Rahmenprogramm als Kooperation zwischen der Photoszene Köln und der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) geben wird. Ein Highlight während der photokina-Tage ist die Photographer’s Night am 27.9.2018. Zahlreiche weitere Ausstellungen und Events im Stadtgebiet präsentieren herausragende Fotokunst.

Das komplette Programm gibt es unter: https://festival2018.photoszene.de/.

Koelnmesse – Global Competence in Digital Media, Entertainment and Mobility: Die Koelnmesse ist international führend in der Durchführung von Messen in den Branchen Digital Media, Entertainment und Mobility. Messen wie die photokina, DMEXCO, gamescom, INTERMOT und THE TIRE COLOGNE sind als weltweite Leitmessen etabliert und werden durch Zukunftsformate wie DIGILITY erweitert. Die Koelnmesse veranstaltet nicht nur in Köln, sondern rund um die Welt auch in anderen Wachstumsmärkten, z. B. in China, Singapur und Thailand, Messen in diesen Bereichen - mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten. Diese globalen Aktivitäten bieten den Kunden der Koelnmesse maßgeschneiderte Events in unterschiedlichen Märkten, die ein nachhaltiges und internationales Business garantieren.
 

#imagingunlimited